Professor umringt von seinen Studierenden
Forschung

Academia+

Counsellors' Study And Training Exchange Programme for Key Challenges Of European Labour Markets And Societies

Projektleitung 
Prof. Dr. Jane Porath 
Prof. Dr. Clinton Enoch

Projektmitarbeiterin
Dr. Rebeca García Murias 

Drittmittelgeber
Erasmus+-Programm der Europäischen Union 

Projektzeitraum
Dezember 2018 – August 2021

Koordinierende Institution
HdBA 

Projektpartner

  •  Sociedade Portuguesa de Inovacao, Portugal
  •  Aspire Igen Group Limited, Großbritannien
  •  Applied Vocational Psychology and Policy Research Unit, Luxemburg
  •  VšĮ "eMundus", Litauen

Beschreibung des Projekts

Zu Beginn des 21. Jahrhunderts befindet sich der europäische Arbeitsmarkt im Umbruch, und die europäischen Gesellschaften stehen vor einer Reihe erheblicher beschäftigungspolitischer und sozialer Herausforderungen. So werden beispielsweise die Auswirkungen des demografischen Wandels immer deutlicher, Migrantinnen und Migranten sowie Geflüchtete müssen sich in den EU-Arbeitsmarkt integrieren. Die Arbeitsmärkte werden internationaler, die Arbeit wird mobiler, flexibler und volatiler und die Informations- und Wissensgesellschaft rückt näher. Hinzu kommen weitreichende Auswirkungen zukünftiger Arbeitsplätze oder so genannter "Arbeit 4.0". 

Bei der Bewältigung dieser Herausforderungen spielen Berufsberatung und Arbeitsvermittlungsdienste eine Schlüsselrolle.  Hierzu sind ein hohes Qualifikationsniveau sowie aktuelle Informationen über wirksame Konzepte und Ansätze unerlässlich. Aufgrund des zunehmend transnationalen Charakters der Herausforderungen gewinnen transnationale Ausbildungen, Praktika/Arbeitsbegleitung sowie die europaweite Vernetzung von Praktikerinnen und Praktikern immer mehr an Bedeutung. 

Ziel des Projekts Academia+ ist die Entwicklung und Erprobung von drei forschungsbasierten Austauschprogrammen für Studien- und Ausbildungsberaterinnen und -berater (C-STEP) für Berufsberaterinnen und -berater aus ganz Europa.

Academia+ ermöglicht es Berufsberaterinnen und -beratern, an jährlichen einwöchigen C-STEPs in jedem der Partnerländer teilzunehmen. Jedes der C-STEPs verbindet Theorie, Forschung und Praxis. Neben der Bereitstellung von Informationen auf dem neuesten Stand der Technik liegt ein starker Fokus der C-STEPs darauf, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen tieferen Einblick in die Ansätze der Gastländer zu ermöglichen, d.h. in Form von Studienbesuchen (z.B. bei Arbeitsagenturen, Berufsbildungsanbietern, Unternehmen, Kammern usw.). 

Im ersten Projektjahr liegt der thematische Schwerpunkt der in den Partnerländern durchgeführten Weiterbildungsveranstaltungen auf der "Beratung von Migranten und Flüchtlingen", im zweiten Jahr auf den "zukünftigen Arbeitsplätzen" (Arbeit 4.0) und im dritten Jahr auf dem "demographischen Wandel".

Aktuelle Neuigkeiten

Gruppenfoto Referentinnen und Referenten der AsA flex

Fachtagung AsA flex

Mit „Assistierter Ausbildung flexibel“ Herausforderungen des Arbeitsmarktes bewältigen

Weiter lesen
Gruppenfoto Include3

Include³ - Wege zur Inklusion

Kick-Off-Veranstaltung mit Projektpartnern setzt Ziele und stärkt Zusammenarbeit

Weiter lesen
Georgiendelegation

HdBA im Austausch mit der staatlichen Arbeitsagentur aus Georgien

Strategien und Instrumente zur Unterstützung von Langzeitarbeitslosen in Deutschland als Impuls für die Beschäftigungspolitik

Weiter lesen
Vortrag in der Bibliothek der HdBA

„Bib-talk“ am 26.01.23

„Bib-talk“ mit Gästen aus anderen Hochschulen, Fachbibliotheken, aus der HdBA selbst und den Architekten der Bibliothek

Weiter lesen

Alle Meldungen