Junge Studentin in Bibliothek mit Tablet
Studium

Themen Bachelorthesis

Anspruchsvolle Themen gefragt

Praxisbezug

Die Studierenden der HdBA sind ständig auf der Suche nach anspruchsvollen Themen für ihre Bachelor-Thesis, die einen aktuellen Bezug zum Arbeitsmarkt und zur Arbeitsverwaltung aufweisen. Dabei sollen die Studierenden die Erkenntnisse der Fachwissenschaften auf eine praxisrelevante Fragestellung anwenden. Daher sind die Dienststellen der Bundesagentur für Arbeit und andere Fachorganisationen herzlich eingeladen, Themenvorschläge einzureichen.

Einreichung Themenvorschläge für die Bachelor-Thesis

Die Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (HdBA) setzt im Rahmen der akademischen Qualifizierung der Nachwuchskräfte bei den Bachelor-Arbeiten auf anspruchsvolle Themen, die einen aktuellen Bezug zum Arbeitsmarkt und zur Bundesagentur für Arbeit aufweisen. Hier sollen die Studierenden ihre Kenntnisse aus dem Bachelor-Studium auf konkrete praxisrelevante Fragestellungen anwenden. So konnten auch im aktuellen akademischen Jahr zahlreiche Themenvorschläge der Dienststellen der BA in Bachelor-Arbeiten umgesetzt werden.

Die HdBA würde sich auch künftig über Ihre Unterstützung bei der Themenfindung freuen. Themenvorschläge für Bachelor-Arbeiten (Studiengänge "Arbeitsmarktmanagement" und "Beratung für Bildung, Beruf und Beschäftigung") können jeweils bis zum 1. September berücksichtigt werden.

Anforderungen an das Thema

Die Themen sollten folgenden Anforderungen genügen:

  • fachlicher Bezug zu den Aufgabenfeldern der Bundesagentur für Arbeit
  • Aktualität und strategische Relevanz für die BA
  • Potenzial für empirische Untersuchungen (Bachelor-Niveau)
  • konkreter Praxisbezug und innovative Aspekte

Beachten Sie bitte, dass alle Angaben vollständig sein müssen und nur die auf diesem Weg gemeldeten Themen im weiteren Verfahren von der Hochschule berücksichtigt werden können.

Verfahren nach Themeneinreichung

Die Bearbeitungsdauer einer Bachelor-Thesis beträgt vier Monate (Januar - April).
Die Regionaldirektionen werden gebeten, den Prozess der Themenfindung in den Agenturen für Arbeit und in den gemeinsamen Einrichtungen zu koordinieren.
Nach dem 1. September werden die Themenvorschläge den jeweiligen Wissenschaftsbereichen in der HdBA zugeleitet. Die Prüfung, inwieweit ein Thema für eine Bachelor-Arbeit geeignet ist, obliegt den zuständigen Professorinnen und Professoren. Gleiches gilt für die Bereitschaft, das Thema wissenschaftlich zu betreuen. Zur inhaltlichen Abstimmung nehmen die Professorinnen und Professoren gegebenenfalls Kontakt zu Ihnen auf.

Die Themenvorschläge werden den Studierenden Anfang September bekannt gegeben. Üblicherweise wird das Thema der Bachelor-Arbeit individuell auf die Studierende/ den Studierenden abgestimmt. Daher kann von Seiten der HdBA nicht gewährleistet werden, dass die Studierenden die eingereichten Themen wählen werden; ggf. muss das eingereichte Thema modifiziert werden.

Bearbeitung und Veröffentlichung der Bachelor-Arbeiten

Die Anmeldung der Bachelor-Arbeiten erfolgt bis zum 30. November beim Studierendenservice durch die Studierende/den Studierenden. Die Bearbeitung der Bachelor-Arbeit beginnt am 01. Januar und endet am 30. April. Nach erfolgter Korrektur (Ende August) wird seitens der Erstbetreuerinnen bzw. des Erstbetreuers entschieden, ob die Arbeiten für die Veröffentlichung freigegeben werden können. Diese Arbeiten können in den Bibliotheken der Hochschule der BA entliehen werden.

Aktuelle Neuigkeiten

Gruppenfoto Include3

Include³ - Wege zur Inklusion

Kick-Off-Veranstaltung mit Projektpartnern setzt Ziele und stärkt Zusammenarbeit

Weiter lesen
BAR an der HdBA

Teilhabe von Menschen mit Behinderungen

BAR trifft Studierende der HdBA

Weiter lesen
Gruppenfoto Referentinnen und Referenten der AsA flex

Fachtagung AsA flex

Mit „Assistierter Ausbildung flexibel“ Herausforderungen des Arbeitsmarktes bewältigen

Weiter lesen
Georgiendelegation

HdBA im Austausch mit der staatlichen Arbeitsagentur aus Georgien

Strategien und Instrumente zur Unterstützung von Langzeitarbeitslosen in Deutschland als Impuls für die Beschäftigungspolitik

Weiter lesen

Alle Meldungen