Junge Studierende im Hörsaal
Hochschule

Lehrendenprofil

Lehrende

Prof. Dr. Marco de Pinto

Portrait von Prof. Dr. Marco de Pinto
Portrait von Prof. Dr. Marco de Pinto

Kontakt

Prof. Dr. Marco de Pinto

Volkswirtschaftslehre
Arbeitsmarktökonomik

Raum: MA 009

Telefon: +49 621 4209-185

E-Mail:

Prof. Dr. Marco de Pinto ist seit November 2020 an der HdBA (Campus Mannheim) als Professor tätig.
Er vertritt das Fachgebiet Volkswirtschaftslehre und ist Mitglied der Fachgruppe Arbeitsmarktökonomik.

Schwerpunkt in der Lehre:

  • Wirtschaftsmathematik und Statistik
  • Makroökonomik
  • Arbeitsmarktökonomik
  • Regionalökonomik

Forschungsgebiete:

  • Arbeitsmarktökonomik
  • Industrieökonomik
  • Außenhandelsökonomik

Marco de Pinto ist seit November 2020 Professor für Volkswirtschaftslehre, Schwerpunkt Arbeitsmarkökonomik, an der HdBA (Campus Mannheim).  

Sein Studium der Wirtschaftswissenschaften absolvierte er an der Universität Kassel, wo er ebenfalls seine Promotion im Jahr 2012 erfolgreich abschloss. Bereits in seiner Dissertation beschäftigte sich Prof. de Pinto mit arbeitsmarktökonomischen Fragestellungen und untersuchte u.a. die Wirkungen des zunehmenden internationalen Handels auf die inländische Arbeitsmarktsituation. 

Nach Abschluss der Promotion war Prof. de Pinto als Ökonom am Institut für Arbeitsrecht und Arbeitsbeziehungen in der Europäischen Union in Trier beschäftigt. Hier lag sein Augenmerk auf die Weiterführung der arbeitsmarktökonomischen Forschung. Insbesondere der Einfluss von Gewerkschaften wurde dabei aus verschiedenen Blickwinkeln untersucht. Neben seinen Forschungsaktivitäten lehrte Herr de Pinto an verschiedenen Institutionen, z.B. an der Universität Trier, an der PFH Göttingen oder an der Duale Hochschule Baden-Württemberg, volkswirtschaftliche und methodische Fächer. Im Dezember 2018 nahm Prof. de Pinto einen Ruf auf eine Professur für Volkswirtschaftslehre an der IU Internationalen Hochschule an. Hier vertrat er sein Fachgebiet vor allem im Fernstudium, in dem die Lehre ausschließlich online stattfand.

Seit November 2020 vertritt Herr Prof. de Pinto nun das Fachgebiet Volkswirtschaftslehre, Schwerpunkt Arbeitsmarktökonomik, in Lehre und Forschung an der HdBA.

Beiträge in referierten Zeitschriften

Monographie

  • de Pinto, Marco (2013):
    International Trade and Unemployment: On the Redistribution of Trade Gains when Firms Matter,
    Physica-Verlag (Springer), Berlin.

Sonstige Publikationen

 

Bachelor:

  • Mathematische Grundlagen (AMM und BBB)
  • Volkswirtschaftliche Grundlagen, Makroökonomik (AMM und BBB)
  • Arbeitgeberberatung II, Regionalökonomik (AMM)
  • Aktuelle Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt und der Arbeitsmarktpolitik (AMM und BBB)
  • Globalisierung und Arbeitsmarkt (AMM und BBB)

Ich betreue gerne auch Bachelorarbeiten zu volkswirtschaftlichen und/oder arbeitsmarktrelevanten Themen. Für weitere Informationen einfach eine E-Mail an schicken.

Marco de Pinto ist seit November 2020 Professor für Volkswirtschaftslehre, Schwerpunkt Arbeitsmarkökonomik, an der HdBA (Campus Mannheim).  

Sein Studium der Wirtschaftswissenschaften absolvierte er an der Universität Kassel, wo er ebenfalls seine Promotion im Jahr 2012 erfolgreich abschloss. Bereits in seiner Dissertation beschäftigte sich Prof. de Pinto mit arbeitsmarktökonomischen Fragestellungen und untersuchte u.a. die Wirkungen des zunehmenden internationalen Handels auf die inländische Arbeitsmarktsituation. 

Nach Abschluss der Promotion war Prof. de Pinto als Ökonom am Institut für Arbeitsrecht und Arbeitsbeziehungen in der Europäischen Union in Trier beschäftigt. Hier lag sein Augenmerk auf die Weiterführung der arbeitsmarktökonomischen Forschung. Insbesondere der Einfluss von Gewerkschaften wurde dabei aus verschiedenen Blickwinkeln untersucht. Neben seinen Forschungsaktivitäten lehrte Herr de Pinto an verschiedenen Institutionen, z.B. an der Universität Trier, an der PFH Göttingen oder an der Duale Hochschule Baden-Württemberg, volkswirtschaftliche und methodische Fächer. Im Dezember 2018 nahm Prof. de Pinto einen Ruf auf eine Professur für Volkswirtschaftslehre an der IU Internationalen Hochschule an. Hier vertrat er sein Fachgebiet vor allem im Fernstudium, in dem die Lehre ausschließlich online stattfand.

Seit November 2020 vertritt Herr Prof. de Pinto nun das Fachgebiet Volkswirtschaftslehre, Schwerpunkt Arbeitsmarktökonomik, in Lehre und Forschung an der HdBA.

Beiträge in referierten Zeitschriften

Monographie

  • de Pinto, Marco (2013):
    International Trade and Unemployment: On the Redistribution of Trade Gains when Firms Matter,
    Physica-Verlag (Springer), Berlin.

Sonstige Publikationen

 

Bachelor:

  • Mathematische Grundlagen (AMM und BBB)
  • Volkswirtschaftliche Grundlagen, Makroökonomik (AMM und BBB)
  • Arbeitgeberberatung II, Regionalökonomik (AMM)
  • Aktuelle Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt und der Arbeitsmarktpolitik (AMM und BBB)
  • Globalisierung und Arbeitsmarkt (AMM und BBB)

Ich betreue gerne auch Bachelorarbeiten zu volkswirtschaftlichen und/oder arbeitsmarktrelevanten Themen. Für weitere Informationen einfach eine E-Mail an schicken.

Aktuelle Neuigkeiten

Gruppenfoto Referentinnen und Referenten der AsA flex

Fachtagung AsA flex

Mit „Assistierter Ausbildung flexibel“ Herausforderungen des Arbeitsmarktes bewältigen

Weiter lesen
BAR an der HdBA

Teilhabe von Menschen mit Behinderungen

BAR trifft Studierende der HdBA

Weiter lesen
Gruppenfoto Include3

Include³ - Wege zur Inklusion

Kick-Off-Veranstaltung mit Projektpartnern setzt Ziele und stärkt Zusammenarbeit

Weiter lesen
Georgiendelegation

HdBA im Austausch mit der staatlichen Arbeitsagentur aus Georgien

Strategien und Instrumente zur Unterstützung von Langzeitarbeitslosen in Deutschland als Impuls für die Beschäftigungspolitik

Weiter lesen

Alle Meldungen