Sie befinden sich hier:  Hochschule > Organisation > Lehrende > Profil Kohl > Person Kohl

Prof. Dr. Matthias Kohl

 

Professor Dr. Kohl studierte Wirtschaftspädagogik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und schloss das Studium im Jahr 2001 mit einer Arbeit zum Einsatz des Internetz und neuer Medien an den Berufsbildenden Schulen in Thüringen als Diplom-Handelslehrer ab.
Anschließend war er rund sechs Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Projektleiter am Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik der Universität Jena tätig. In seiner Forschung an der Friedrich-Schiller-Universität und als Stipendiat im Graduiertennetzwerk „Lernkultur Kompetenzentwicklung“ der Arbeitsgemeinschaft Betriebliche Weiterbildungsforschung (ABWF) beschäftigte er sich vorrangig mit Lernen im Prozess der Arbeit und der beruflichen Aus- und Weiterbildung im IT-Bereich. Mit einer berufs- und wirtschaftspädagogischen Dissertation zum IT-Weiterbildungssystem als sektorales Konzept zur Verknüpfung des Lernens im Arbeitsprozess mit dem formalen Berufsbildungssystem promovierte er an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät Universität Jena.
 
Am Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) in Nürnberg war er zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter in Drittmittelprojekten verschiedener Auftraggeber wie BMAS, BMBF, Bundesagentur für Arbeit tätig. Später war er als Projekt- und Abteilungsleiter für die Akquise und Umsetzung von Entwicklungs-, Forschungs- und Evaluationsprojekten im Kontext der beruflichen Bildung verantwortlich und Mitglied des Leitungsteams des Instituts.
 
Seine Forschungen und Publikationen befassen sich insbesondere mit der Modernisierung der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Schwerpunkte bilden die Gestaltung betrieblicher Lehr-/Lernprozesse, die Qualifizierung besonderer Beschäftigtengruppen und die Professionalisierung des Berufsbildungspersonals.

 

 

Weitere Informationen:

Profil            Forschung             Veröffentlichungen              Lehre