Sie befinden sich hier:  Aktuelles

Kinderuni der HdBA in Schwerin

Die Hochschule der BA bietet Schülerinnen und Schülern einen Vorgeschmack auf das Studium.

Mit einer Kinderuniversität unterstreicht die Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (HdBA) ihre Präsenz in der Schweriner Bildungslandschaft.

Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen aller Schulformen in der Region können ab 7. Oktober 2011 im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe hinter die Kulissen einer Hochschule schauen und viele Dinge erfahren, die in der Schule nicht vorkommen.

Schirmherrin der Reihe ist die Landessozialministerin Manuela Schwesig. "Die Re­gion Schwerin hat mit der HdBA eine innovative Hochschule, die wichtiger Impuls­geber ist, und vielleicht auch für die heute zehn- und elfjährigen Kinder einmal ein Studienort sein kann", begründet sie ihr Engagement für die HdBA-Kinderuni.

 

Den Auftakt bilden eine altersgerechte Vorlesung mit Seminar am 7. Oktober zum Thema "Topmodel oder Superstar? - Wie find ich meinen Traumberuf". Nach Absol­vieren dieser Lehrveranstaltung können die Kinder sich in einem Parcours mit ver­schiedenen Spielen unter dem Motto "Schlag den Prof" austoben. Diese Auftaktveranstaltung soll auch Werbung sein für - nach den bisherigen Pla­nungen - vier weitere Vorlesungen für Kinder im Oktober und November.

Während am 7. Oktober ganze Schulklassen zum Schweriner Campus der HdBA gebracht werden (und natürlich auch wieder zurück), richtet sich die Einladung zu den folgen­den Vorlesungen an Einzelne. "Wir hoffen", so der kommissarische Rektor der HdBA, Prof. Dr. Gerd Bender, "dass die Auftaktveranstaltung so gut ankommt, dass viele Kinder wiederkommen wollen und auch noch Freundinnen und Freunde mitbringen."

Immer dienstagnachmittags (nach der Schule) erklären ProfessorInnen der HdBA dann verschiedene Aspekte von Gesellschaft und Arbeitswelt. "Was ist Arbeit" heißt es da beispielsweise aber auch die Frage, was eine Bevölkerungspyramide mit einem Bienenkorb und einer Bischofsmütze zu tun hat, wird beantworten. "Die Themen sind vielfältig und zahlreiche Aspekte eines eigentlich abstrakten The­mas können auch für Kinder interessant gestaltet werden", erklärt Jürgen Goecke, Mitveranstalter und Vorsitzender der Geschäftsführung der Regionaldirektion Nord der Bundesagentur für Arbeit. Die Hochschule und ihre Mitstreiter freuen sich darauf, wenn der Campus in der Wismarschen Straße 405 (Straßenbahnlinie 1, Haltestelle Kliniken) von den nicht mehr ganz so kleinen, neugierigen Schwerinerinnen und Schwerinern erobert wer­den.

Programm

  • 7. Oktober ab 9.00 Uhr: Auftaktveranstaltung

   

  • 11. Oktober ab 16.00 Uhr: Was ist soziale Sicherheit? Wer hilft, wenn wir Hilfe brauchen?
    Eine Vorlesung für Kinder von Prof. Dr. Arnd Kölling

   

  • 25. Oktober ab 16.00 Uhr: Was ist Arbeit?
    Eine Vorlesung für Kinder von Prof. Dr. Sebastian Brandl

  

  • 1. November ab 16.00 Uhrh: Zeig, wer du bist! Warum zählt der erste Eindruck.
    Eine Vorlesung für Kinder von Prof. Dr. Eyko Ewers und Prof. Dr. Birgit Wiese

   

  • 8. November ab 16.00 Uhr: Was ist eine Bevölkerungspyramide und was haben ein Bienenkorb und eine Bischofsmütze damit zu tun?
    Eine Vorlesung für Kinder von Prof. Dr. Carsten Ochsen

  

  • 15. November ab 16.00 Uhr: Wie gehen wir mit Unterschieden um? Darf ich nicht mitspielen weil ich dick bin, weil ich eine Frau bin, oder weil ich ein Kopftuch (oder eine Glatze) trage? Eine Vorlesung für Kinder von Prof. Dr. Peter Guggemos