Sie befinden sich hier:  Aktuelles

Nationale Rechtssysteme im Vergleich

Was sind die Unterschiede zwischen dem deutschen und dem ungarischen Arbeits- und Sozialrecht? Welchen Einfluss hat das EU-Recht auf die Rechtsordnung Ungarns? Wie stark bestimmen sozialrechtliche Faktoren den Arbeitsmarkt in beiden Ländern? Professor der ungarischen Universität Szeged diskutiert mit Studierenden der HdBA über die Rechtssysteme beider Länder.

Prof. Dr. József Hajdú, Dekan der juristischen Fakultät der Universität Szeged, Ungarn, hielt im Rahmen des von Prof. Dr. Bauschke betreuten Moduls 4.05 einen Vortrag über aktuelles ungarisches Arbeits-und Sozialrecht an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (HdBA).

Vor zahlreichen Zuhörerinnen und Zuhörern erklärte er die wesentlichen Entwicklungen in seinem Land, wobei er einerseits die wachsende Bedeutung des EU- Rechts (insbesondere Richtlinien und die Rechtsprechung des EuGH) als Gemeinsamkeit, andererseits deutlich abweichende Konturierungen im Zusammenhang mit der neuen Verfassung Ungarns (Charakter der Grundrechte als Staatsziele statt als subjektive Rechte, die Aufhebung der Tarifbindung und des Günstigkeitsprinzips etc.) hervorhob.

Die lebhafte Diskussion mit den anwesenden Lehrenden und den Studierenden führte zu zahlreichen rechtsvergleichenden Erkenntnissen, insbesondere in Bezug auf das aktuelle Sozialrecht und dessen Auswirkungen auf den ungarischen Arbeitsmarkt.

Pro. Dr. Bauschke bedankte sich bei Prof. Dr. Hajdú für den interessanten Vortrag und stellte weitere Fachvorträge mit internationalem Bezug in Aussicht.