Sie befinden sich hier:  Aktuelles

HdBA beim International Congress of Applied Psychology (ICAP) in Paris vertreten

Forscher der HdBA präsentieren auf dem Weltkongress für angewandte Psychologie in Paris ihre wissenschaftlichen Arbeiten.

Sie konnten ihre wissenschaftliche Kompetenz in diesem Themenfeld zeigen.

Der Kongress stand unter dem Motto "From Crisis to Sustainable Well-Being".

 

Wissenschaftler der HdBA waren mit Beiträgen in den Programmen der verschiedenen Divisionen der IAAP vertreten und stellten ihre Ergebnisse aus der Forschung im Feld der beruflichen Beratung vor.

 

Etwa 4.500 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus über 100 Ländern waren zu der alle vier Jahre stattfindenden Konferenz der International Association of Applied Psychology (IAAP) angereist. Sie fand vom 8.-13.7.2014 in der französischen Hauptstadt Paris statt.

 
Die Wissenschaftler der HdBA reihten sich mit ihren Beiträgen in die 5.500 Vorträge, Symposien und thematische Sitzungen ein.

Zwei Präsentationen drehten sich um das derzeit bundesweit laufende HdBA-Projekt in Zusammenarbeit mit der Zentrale der BA, zur Entwicklung und Auswertung eines "Beratungs- und Evaluationstools U25" (BET-U25).

 

In der dritten Präsentation wurden Ergebnisse aus einem weiteren Forschungsprojekt an der HdBA vorgestellt:  
 

  •  Prof. Dr. Stefan Höft zeigte in seinem Vortrag "Construction and validation of a German "Career Choice Readiness Inventory (BET-U25)": empirical findings concerning construct and criterion-related validity" die Entwicklung des Instruments BET-U25 auf.
  • Michael Bösinger-Schmidt konkretisierte in seiner Präsentation "Improvement of career choice readiness by one-on-one, one-off counseling sessions: results of a pilot study working with method triangulation" die Durchführung und Ergebnisse dieses Tests in zwei Agenturen im Rahmen einer Vorstudie.
  • Prof. Dr. Matthias Rübner konnte seine Arbeit zu einem wirkungsorientierten Methodenvergleich im Rahmen einer thematischen Sitzung vorstellen. Das Thema seines Vortrags lautete "Career counseling: Working with card sorts and interest tests. Is the process more relevant than the result?”


"Die HdBA konnte somit eine ihre Kernkompetenzen, die Forschung im Zusammenhang mit beruflicher Beratung, auf einem hochkarätig besetzten Kongress unter Beweis stellen und sich durch zahlreiche informelle Kontakte zu internationalen Wissenschaftler/innen am Rande der Veranstaltungen ins Gespräch bringen," so Prof. Dr. Matthias Rübner nach seinem Vortrag.

 
Nähere Informationen auch auf der Projektseite des BET-U25 (www.hdba.de/forschung/projekte/bet-u25) oder bei den beteiligten Wissenschaftlern:
M. Bösinger-Schmidt (michael.boesinger-schmidt(at)arbeitsagentur(dot)de),
Prof. Dr. S. Höft (stefan.hoeft(at)arbeitsagentur(dot)de),
Prof. Dr. M. Rübner (matthias.ruebner(at)arbeitsagentur(dot)de).