Sie befinden sich hier:  Aktuelles

Wissenschaftliche Weiterbildung an der HdBA

734 bestandene Abschlussprüfungen im Modul „Erweiterte Beratungskompetenz“

Wissenschaftliche Weiterbildung

Die Wissenschaftliche Weiterbildung der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (HdBA) kann mit dem Abschluss der Welle 2 des Moduls „Erweiterte Beratungskompetenz“ erneut Erfolge feiern, und zwar gleich 734 auf einen Schlag. Im Sommer legten die Teilzeit-Qualifizierungsreihen ihre Abschlussprüfungen ab. Die Prüfungen der Vollzeit-Qualifizierungsreihen erfolgten bereits im Frühjahr 2022. Am 19. Juli 2022 wurden nun die letzten Prüfungen der zweiten Welle des Moduls abgenommen.

 

2019 wurde ein neues Tätigkeits- und Kompetenzprofil (TuK) „Berater/in Markt und Integration in der BA“ mit den Dienstposten „Berufsberater/in in der BA“ und seit 2020 „Berater/in Berufliche Rehabilitation und Teilhabe in der BA“ eingeführt. In diesem Kontext verfolgt die Bundesagentur für Arbeit (BA) in Zusammenarbeit mit der HdBA das Ziel, die Kompetenzen der Beratenden kontinuierlich und auf einem wissenschaftlichen Niveau zu professionalisieren. Die Einführung des Zertifikatsprogramms „Professionelle Beratung“ mit seinem Pflichtmodul „Erweiterte Beratungskompetenz“ bildet dabei die Basis zur Sicherung eines einheitlich hohen Qualitätsstandards in der Beratung durch die Bundesagentur für Arbeit.

 

Während der Weiterbildung erhalten die Teilnehmer*innen die Möglichkeit, ihren individuellen, praxisorientierten Erfahrungshintergrund mit wissenschaftlich-fundierten Erkenntnissen zu Methoden der beruflichen Beratung sowie den Entwicklungen in der Berufs- und Arbeitswelt sowohl zu verknüpfen als auch zu vertiefen. Ergänzt werden diese Inhalte durch Angebote zur verstärkten Selbst- und Fallreflexion. Für die Absolventin Malin Böger aus der Agentur für Arbeit Detmold liegt der große Gewinn an der Modulteilnahme darin, „einfach mal meine eigene Beratungsarbeit kritisch zu hinterfragen, meine Beratung mal aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten und auch Beratungsroutinen, die ja jeder irgendwo hat, einfach mal zu überdenken.“

 

Mehr als 1.500 Teilnehmer*innen haben das Modul „Erweiterte Beratungskompetenz“ seit der Einführung im Dezember 2020 erfolgreich abgeschlossen. In der zweiten Wellen hatten die Lehrenden und Teilnehmer*innen die Gelegenheit, sich in der ersten von drei Veranstaltungen in Präsenz kennenzulernen. Anschließend musste pandemiebedingt erneut, wie bereits in der kompletten ersten Welle, eine Umstellung in den Online-Studienbetrieb erfolgen. Dank des besonderen Einsatzes der Lehrenden und dem großen Engagement der Teilnehmenden konnte das Modul auch unter diesen pandemiebedingt anhaltend erschwerten Rahmenbedingungen zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht werden.

 

Im April 2022 startete die dritte Welle des Moduls mit einem Melderekord von mehr als 960 Teilnehmer*innen und bisher erstmals mit durchgehendem Präsenzbetrieb.

 

Absolventenstimmen von Malin Böger sowie Christian Zimmermann der Welle 2 des Moduls „Erweiterte Beratungskompetenz“.