Junge Studentin in Bibliothek mit Tablet
Studium

Lehrendenprofil

Lehrende

Prof. Dr. Christina Boll, habil.

Prof. Dr. Christina Boll, habil.
Prof. Dr. Christina Boll, habil.

Kontakt

Prof. Dr. Christina Boll, habil.

VWL

Raum:

1995: Diplom in VWL (CAU Kiel; 1,8),

2010: Promotion in VWL (CAU Kiel; summa cum laude)

2017 bis heute: Gastprofessorin für VWL an der HdBA, Campus Schwerin

2022: Habilitation in Soziologie: LMU München (Abschluss des Habilitationsverfahrens am 4.6.22, Erteilung der Lehrbefähigung für Soziologie am 6.9.22)

Mitglied im Verein für Socialpolitik

Mitglied im Wissenschaftlicher Beirat beim Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (seit 01.01.2019)

Leitung der Abteilung Familie und Familienpolitik am Deutschen Jugendinstitut (DJI), München

Buchbeiträge

  • Boll, C., Meysen, T. (forthcoming). Germany, In K. Cook, T. Meysen (Eds.), Single Parents and Child Support Systems: an international comparison. New Horizons in Social Policy Series. Cheltenham: Edward Elgar.
  • Boll, C. (2022). Familie. Stabilität und Wandel im Kernbereich sozialen Zusammenhalts, In Heinrich-Böll-Stiftung (Hrsg.), Sozialatlas 2021 (S.22-23).
  • Boll, C. (2022). Erschöpft – Familien in der Corona-Krise, In L. Bellmann, W. Matiaske (Hrsg.), Jahrbuch Ökonomie und Gesellschaft, Bd. 33, Marburg: Metropolis (S. 283-312).
  • Boll, C., & Castiglioni, L. (2021). Familien heute., In S. Dürr, M. Heitkötter, G. Kuhn, S-c. Lien, & N. Abraham, Familien in gemeinschaftlichen Wohnformen. BBSR-Online-Publikation, 5/2021. Bonn. ISSN 1868-0097
  • Boll, C. (2019). Is the gender pay gap still a relevant indicator?. In European Commission, New visions for Gender Equality 2019 (pp. 40-44), edited by N. Crowley & S. Sansonetti. Luxembourg: Publications Office of the European Union.
  • Boll, C. (2017). Die Familie aus der Perspektive der Wirtschaftswissenschaften, In A. Wonneberger, K. Weidtmann, & S. Stelzig-Willutzki (Hrsg.), Familienwissenschaften – Grundlagen und Überblick. Wiesbaden: Springer VS.

Beiträge in referierten Zeitschriften (Peer-reviewed)

  • Boll, C., Schüller, S. (forthcoming): The Economic Well-Being of Nonresident Fathers and Custodial Mothers Revisited: The Role of Paternal Childcare, Journal of Family and Economic Issues.
  • Boll, C., Nikolka, T. (2021). Rightly blamed the ‚bad guy‘? Grandparental childcare and Covid-19. Journal of Public Finance and Public Choice, Open Access
  • Boll, C. (2021). Die ökonomische Situation von Familien in der COVID 19-Krise. List Forum für Wirtschafts- und Finanzpolitik, 46(3), 379-389. Open Access
  • Rossen, A., Boll, C., Wolf, A. (2019). Patterns of Overeducation in Europe: The Role of Field of Study. IZA Journal of Labor Policy, 9(1), 1-48. Open Access.
  • Boll, C., Lagemann, A. (2019). Public Childcare and Maternal Employment – New Evidence for Germany. LABOUR: Review of Labour Economics and Industrial Relations, 33(2), 212-239.
  • Boll, C., Lagemann, A. (2018). Wie die Eltern, so die Kinder? Ähnlichkeiten in der Zeitverwendung auf bildungsnahe Aktivitäten. Zeitschrift für Familienforschung – Journal of Family Research, Schwerpunktthemenheft „Zeitverwendung in der Familie“.
  • Boll, C., Bublitz, E. (2018). A cross-country comparison of gender differences in job-related training - The role of working hours and the household context. British Journal of Industrial Relations, 56(3), 503-555.
  • Boll, C., Rossen, A., Wolf, A. (2017). The EU Gender Earnings Gap: Job Segregation and Working Time as Driving Factors. Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik (Journal of Economics and Statistics), 237(5), 407–452.
  • Boll, C., Jahn, M., Lagemann, A. (2017). The gender lifetime earnings gap—exploring gendered pay from the life course perspective. Journal of Income Distribution, Special Issue "The role of administrative data in empirical inequality research", 26(1), 1-53, Open Access. www.glendon.yorku.ca/repec/uploads/repec/jid/articles/36211.pdf
  • Boll, C., Hüning, H., Puckelwald, J. (2017). Potenzielle Auswirkungen des Mindestlohnes auf den Gender Pay Gap in Deutschland. Eine Simulationsstudie auf Basis des SOEP 2014, Sozialer Fortschritt, 66(2),123-153.

Mitglied im Verein für Socialpolitik

Mitglied im Wissenschaftlicher Beirat beim Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (seit 01.01.2019)

Leitung der Abteilung Familie und Familienpolitik am Deutschen Jugendinstitut (DJI), München

Buchbeiträge

  • Boll, C., Meysen, T. (forthcoming). Germany, In K. Cook, T. Meysen (Eds.), Single Parents and Child Support Systems: an international comparison. New Horizons in Social Policy Series. Cheltenham: Edward Elgar.
  • Boll, C. (2022). Familie. Stabilität und Wandel im Kernbereich sozialen Zusammenhalts, In Heinrich-Böll-Stiftung (Hrsg.), Sozialatlas 2021 (S.22-23).
  • Boll, C. (2022). Erschöpft – Familien in der Corona-Krise, In L. Bellmann, W. Matiaske (Hrsg.), Jahrbuch Ökonomie und Gesellschaft, Bd. 33, Marburg: Metropolis (S. 283-312).
  • Boll, C., & Castiglioni, L. (2021). Familien heute., In S. Dürr, M. Heitkötter, G. Kuhn, S-c. Lien, & N. Abraham, Familien in gemeinschaftlichen Wohnformen. BBSR-Online-Publikation, 5/2021. Bonn. ISSN 1868-0097
  • Boll, C. (2019). Is the gender pay gap still a relevant indicator?. In European Commission, New visions for Gender Equality 2019 (pp. 40-44), edited by N. Crowley & S. Sansonetti. Luxembourg: Publications Office of the European Union.
  • Boll, C. (2017). Die Familie aus der Perspektive der Wirtschaftswissenschaften, In A. Wonneberger, K. Weidtmann, & S. Stelzig-Willutzki (Hrsg.), Familienwissenschaften – Grundlagen und Überblick. Wiesbaden: Springer VS.

Beiträge in referierten Zeitschriften (Peer-reviewed)

  • Boll, C., Schüller, S. (forthcoming): The Economic Well-Being of Nonresident Fathers and Custodial Mothers Revisited: The Role of Paternal Childcare, Journal of Family and Economic Issues.
  • Boll, C., Nikolka, T. (2021). Rightly blamed the ‚bad guy‘? Grandparental childcare and Covid-19. Journal of Public Finance and Public Choice, Open Access
  • Boll, C. (2021). Die ökonomische Situation von Familien in der COVID 19-Krise. List Forum für Wirtschafts- und Finanzpolitik, 46(3), 379-389. Open Access
  • Rossen, A., Boll, C., Wolf, A. (2019). Patterns of Overeducation in Europe: The Role of Field of Study. IZA Journal of Labor Policy, 9(1), 1-48. Open Access.
  • Boll, C., Lagemann, A. (2019). Public Childcare and Maternal Employment – New Evidence for Germany. LABOUR: Review of Labour Economics and Industrial Relations, 33(2), 212-239.
  • Boll, C., Lagemann, A. (2018). Wie die Eltern, so die Kinder? Ähnlichkeiten in der Zeitverwendung auf bildungsnahe Aktivitäten. Zeitschrift für Familienforschung – Journal of Family Research, Schwerpunktthemenheft „Zeitverwendung in der Familie“.
  • Boll, C., Bublitz, E. (2018). A cross-country comparison of gender differences in job-related training - The role of working hours and the household context. British Journal of Industrial Relations, 56(3), 503-555.
  • Boll, C., Rossen, A., Wolf, A. (2017). The EU Gender Earnings Gap: Job Segregation and Working Time as Driving Factors. Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik (Journal of Economics and Statistics), 237(5), 407–452.
  • Boll, C., Jahn, M., Lagemann, A. (2017). The gender lifetime earnings gap—exploring gendered pay from the life course perspective. Journal of Income Distribution, Special Issue "The role of administrative data in empirical inequality research", 26(1), 1-53, Open Access. www.glendon.yorku.ca/repec/uploads/repec/jid/articles/36211.pdf
  • Boll, C., Hüning, H., Puckelwald, J. (2017). Potenzielle Auswirkungen des Mindestlohnes auf den Gender Pay Gap in Deutschland. Eine Simulationsstudie auf Basis des SOEP 2014, Sozialer Fortschritt, 66(2),123-153.

Aktuelle Neuigkeiten

Junge Menschen mit Rucksäcken und Taschen auf dem Weg in die Hochschule der Bundesagentur für Arbeit

Studienorientierungstag Rhein-Neckar

04.03.2023 – HdBA Mannheim beteiligt sich an regionaler Hochschulmesse

Weiter lesen
Gruppenfoto Include3

Include³ - Wege zur Inklusion

Kick-Off-Veranstaltung mit Projektpartnern setzt Ziele und stärkt Zusammenarbeit

Weiter lesen
Gruppenfoto Referentinnen und Referenten der AsA flex

Fachtagung AsA flex

Mit „Assistierter Ausbildung flexibel“ Herausforderungen des Arbeitsmarktes bewältigen

Weiter lesen
Georgiendelegation

HdBA im Austausch mit der staatlichen Arbeitsagentur aus Georgien

Strategien und Instrumente zur Unterstützung von Langzeitarbeitslosen in Deutschland als Impuls für die Beschäftigungspolitik

Weiter lesen

Alle Meldungen