4 Studierende in einer Gruppe
Aktuelles

Die HdBA informiert

Vertreter jordanischer Arbeits- und Bildungsorganisationen zu Gast an der HdBA

– Beraterstudiengang der HdBA Modellvorlage für künftige Entwicklung

Im Rahmen einer Studienreise besuchten Vertreter des Arbeits- und Bildungsministeriums aus Jordanien sowie Umsetzungspartner und Projektakteure im Dezember die Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (HdBA) in Mannheim.
Sowohl die berufliche Bildung als auch die Berufsorientierung/ -beratung spielen eine wichtige Rolle in der jordanischen Beschäftigungspolitik – immerhin sind mehr als 70% der 11 Millionen jordanischen Einwohner unter 30 Jahre alt. Das „Programm zur beschäftigungsorientierten Qualifizierung“, vor dessen Hintergrund die Studienreise die hochrangigen Vertreter*innen aus dem jordanischen Bildungssektor nach Deutschland und an die HdBA führte, setzt an verschiedenen Punkten an. Kernthema ist die Entwicklung und Erprobung einer neuen Qualifikation für Berufstätige im Bereich Berufsorientierung und -beratung in Jordanien. Denn die berufliche Bildung als auch die Berufsorientierung und -beratung spielen eine wesentliche Rolle in der jordanischen Bildungs- und Beschäftigungs(förderungs)politik. Berufliche Weiterbildung ist in Jordanien dem Arbeitsministerium unterstellt; alle Anbieter von Trainings- und Qualifizierungsprogrammen werden im Rahmen bestimmter Qualitätsrichtlinien akkreditiert.
Der Besuch an der HdBA ermöglichte es den jordanischen Gästen – unter anderem Vertretern der German Jordanian University sowie der National Employment and Training Company – Einblicke in die Organisation der HdBA und das Studium der Berufsberaterinnen und -berater der Bundesagentur für Arbeit zu erhalten. Darüber hinaus wurden verschiedene Projekte der HdBA vorgestellt, die sich gezielt mit der Beraterqualifizierung und den Erfolgsfaktoren einer Ausbildung beschäftigen.
„Ich freue mich sehr über das heutige Zusammentreffen“, erklärte Prof. Dr. Andreas Frey abschließend. „Das Beraterstudium der HdBA kann Vorbild sein für die weitere Entwicklung und den Ausbau der Strukturen zur Qualifizierung der Beratenden in Jordanien. Denn die Anforderungen an eine professionelle Berufs- und Bildungsberatung sind hoch, doch sie ist der Grundstein zur Gewährleistung einer qualitativ hochwertigen Ausbildung junger Menschen und die Vermittlung in langfristige Beschäftigungen.“
Mit einer Hausführung durch Kanzler Andreas Jankowitsch und Dr. Roman Kondurov sowie einem gemeinsamen Mittagessen endete für die Gäste ein interessanter und informativer Tag an der HdBA.