4 Studierende in einer Gruppe
Aktuelles

Die HdBA informiert

Professionalisierung der Beratung ist entscheidender Erfolgsfaktor

– HdBA und Europavertretung der BA diskutieren mit europäischen Arbeitsverwaltungen über Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt und die daraus resultierenden steigenden Anforderungen an die Beratungskompetenz

Megatrends auf dem Arbeitsmarkt und in der Gesellschaft führen zu veränderten Anforderungen an Unternehmen und Beschäftigte und damit auch zu Veränderungen der Beratungsanforderungen. Daraus resultiert ein Bedarf an lebensbegleitender Berufsberatung und einer Professionalisierung der Beratung. 
Welche Maßnahmen und Strategien sind in Europa notwendig, um diesen Herausforderungen zu begegnen?
Mit dieser Frage beschäftigten sich die europäischen Arbeitsverwaltungen (PES) in ihrem Jour Fixe am 15. März 2022, der auf Initiative der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (HdBA) von der Europavertretung der Bundesagentur für Arbeit (BA) angeboten wurde. Vertreter*innen aus Malta, Litauen, Island, Österreich, Irland, Slowenien, Luxemburg, Kroatien, Frankreich, Griechenland, Spanien und Bulgarien haben an der Online-Veranstaltung teilgenommen.

Prof. Dr. Peter Weber (HdBA) und Christoph Ziegenhohn (Europavertretung) stellten die sich aus der Fragestellung ableitenden Handlungsfelder vor und diskutierten mit den Teilnehmenden darüber, wie die einzelnen  öffentlichen Arbeitsverwaltungen mit den sich verändernden Situationen und Bedingungen umgehen und welche Maßnahmen und Lösungsansätze nötig sind zur Bewältigung der zukünftigen Herausforderungen.  

Themenschwerpunkte waren 

  • die kontinuierliche Professionalisierung der Beratung, 
  • veränderte Anforderungen an die Soft Skills von Beratern
  • der Aufbau von Beratungsnetzwerken
  • Art und Umfang einer wissenschaftsbasierten Professionalisierung der arbeitnehmer- und arbeitgeberorientierten Beratung unter Einbeziehung eines methodisch-didaktischen Ausbildungsdesigns
  • die Zusammenarbeit innerhalb des PES-Netzwerks und die Unterstützung durch Universitäten und Forschungseinrichtungen

„Die Veranstaltung lieferte wertvolle Erfahrungen und wichtige Beiträge, wie Europa jetzt die Weichen für die Zukunft stellt“, so Prof. Dr. Peter Weber. „Die Professionalisierung der Beratung und eine veränderte Herangehensweise der Berater*innen sind der Schlüssel zur erfolgreichen Bewältigung der vielfältigen Aufgaben. Die Bundesagentur für Arbeit hat dazu ein wissenschaftlich fundiertes und zugleich praxisorientiertes Weiterbildungsprogramm konzipiert, das bereits seit 2021 eingesetzt wird.“