Sie befinden sich hier:  Kinder-Uni

Kinder-Uni

Die Kinder-Uni der HdBA
Kindern Freude am Lernen auch außerhalb der Schule zu vermitteln und gleichzeitig das Bewusstsein zu stärken, dass auch Wissenserweiterung Spaß machen kann, ist das Ziel der Kinderuniversität der HdBA.


Hochschullehrerinnen und -lehrer erklären in den Vorlesungen der Kinderuniversität spielerisch und kindgerecht, was man an der HdBA lernen kann und darüber hinaus.

 

Die HdBA trägt damit dazu bei, das ergänzende Bildungsangebot für Kinder in der Region zu stärken.
 


Die Idee der Kinder-Uni
Längst bewährt hat sich das Konzept der Kinderuniversität in der universitären Landschaft in Deutschland. Seit 2002 die Universität Tübingen die erste Kinder-Uni eröffnete, hat sich ein Boom von Gründungen ergeben. Allein im Sommersemester 2011 ermöglichen 24 Hochschulen Kindern in Ihrer Region die Teilnahme an einer Kinderuniversität. Insgesamt unterbreiten bundesweit nahezu 100 Fachhochschulen und Universitäten regelmäßig dieses Angebot.

 

An den Hochschulen sind Kinder-Unis so etwas wie Schnuppertage, an denen Kindern die Möglichkeit geboten wird, das Uni-Leben kennenzulernen und in Kontakt mit Professorinnen und Professoren zu treten. Sie nehmen an einer Vorlesung oder einem Seminar extra für Kinder teil und dürfen sich alles genau anschauen. Manche bekommen Lust, vielleicht später selbst einmal an einer Universität zu studieren oder zu arbeiten.

 

Als Kinderuniversität öffnen die Hochschulen für einige Stunden ihre Tore nur für Kinder. Die Professorinnen und Professoren bemühen sich, wesentliche oder besonders interessante Fragen aus ihrem Fachgebiet so aufzubereiten, dass jedes Kind sie verstehen kann.