Sie befinden sich hier:  Studium > Wiss. Weiterbildung > Zertifikatsprogramme > Vermittlung > Studieninhalte

Studieninhalte

Zur wissenschaftlich fundierten Weiterentwicklung der Vermittlungs- und Beratungskompetenzen erwerben die Teilnehmenden im Bereich der Fachkompetenzen insbesondere Wissen über die Beratene bzw. den Beratenen und die diese bzw. diesen umgebenen Bezugssysteme sowie deren Interaktion.
   
Die Pflichtmodule 01 („Zielgruppen- & kontextspezifische Beratung") und 02 („Berufsbiografien und Kompetenzen") fokussieren die Beratungskompetenzen und werden in Verbindung mit den bereits in der BA-internen Grundqualifikation erworbenen Kompetenzen und den Erfahrungen aus der berufspraktischen Tätigkeit zur Wissensverbreiterung genutzt. Darüber wird das eigene Verständnis einer professionellen Beratung, insbesondere durch ein Verständnis von Berufsbiografien und Kompetenzen, reflektiert und weiterentwickelt.
 

Das dritte Modul des Zertifikatsprogramms ist ein Wahlpflichtmodul. Hier können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zwischen einer Wissensvertiefung im Bereich „Zukunft der Arbeit" oder „Teilhabe am Arbeitsleben" wählen.
  

Zu den Themenschwerpunkten des Zertifikatsprogramms gehören:
  

  • Zielsetzungen und Aufgabenfelder von Vermittlung und Beratung
  • Verständnis einer professionellen Beratung
  • Zielgruppen- und kontextspezifische Analyse von Vermittlungs- und Beratungsprozessen
  • Ausbildungs- und Berufsverläufe
  • Bildungs- und Beschäftigungssysteme
  • Berufliche Kompetenzmodelle
  • Schnittstellen- und Netzwerkmanagement
  • Zukunft der Arbeit
  • Teilhabe am Arbeitsleben
     

Abb.: Curriculare Darstellung des Zertifikatsprogramms „Vermittlung"