Sie befinden sich hier:  Studium > Masterstudiengang > Auswahl und Zulassung

Auswahl & Zulassung

Der Masterstudiengang "Arbeitsmarktorientierte Beratung" wird als Personalentwicklungsinstrument lediglich für Beschäftigte der Bundesagentur für Arbeit (BA) angeboten. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die durch ihre Führungskräfte als Potenzialträgerinnen bzw. Potentialträger für eine vertikale Personalentwicklung identifiziert wurden, werden der Entwicklungskonferenz vorgeschlagen.
Die Regionaldirektionen verantworten die Steuerung und Auswahlentscheidung der Vorschläge und Bewerbungen aus ihrem jeweiligen Zuständigkeitsbereich (inklusive der in ihrem Zuständigkeitsbereich liegenden Besonderen Dienststellen) für die Teilnahme an einem Masterstudiengang an der HdBA. Zum 15.05. für den Studienbeginn im Oktober des gleichen Jahres teilen die RD der HdBA die Bewerberinnen und Bewerber (Name, Dienststelle) der HdBA mit, die dann zur Einreichung der Zulassungsunterlagen aufgefordert werden.
  
Die Zulassungskommission der HdBA prüft daraufhin die Zulassungsanträge hinsichtlich der Erfüllung der Zugangsvoraussetzungen.
Für das Studium des Masterstudiengangs "Arbeitsmarktorientierte Beratung (M.A.)" sind die Voraussetzungen einer mindestens zweijährigen Tätigkeit in der BA (im Rechtskreis SGB II oder SGB III) und eines ersten berufsqualifizierenden Studienabschlusses an einer deutschen oder ausländischen Hochschule mit einer Regelstudienzeit von mindestens drei Studienjahren (entspricht 180 ECTS-Punkten) zu erfüllen. Darüber hinaus müssen die Bewerberinnen und Bewerber über Englischkenntnisse mindestens auf dem Niveau B1 (Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen) verfügen.