Sie befinden sich hier:  Hochschule > Profil > Studienorte

Mannheim

Das von 1980 bis 1982 nach Plänen des Architekturbüros Schmucker aus Mannheim errichtete Gebäude der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (HdBA) liegt im Mannheimer Stadtteil Neuostheim. Sowohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln als auch mit dem Pkw ist das Hochschulgelände gut zu erreichen.

Das Hochschulgebäude bietet neben den Hörsälen und dem Audimax Räumlichkeiten für Kleingruppenarbeiten und Übungen. Außerdem befinden sich eine umfangreich Bibliothek, ein Familienarbeitszimmer sowie eine Mensa im Gebäude. Das Gebäude ist barrierefrei gestaltet.

 

Die Hochschule am Campus Mannheim ist zu folgenden Zeiten geöffnet:

Montag - Donnerstag: 7.00 bis 19.30 Uhr

Freitag: 7.00 bis 17.00 Uhr

 

 

Informationen zur Anreise finden Sie hier.

 

  

Schwerin

Die im Jahr 2000 bezogenen Gebäude der HdBA liegen im Schweriner Stadtteil Lewenberg. Sie wurden vom Hamburger Architekturbüro v. Gerkan, Marg und Partner nach ökologischen Gesichtspunkten entworfen und umgesetzt. Das Campusgelände ist gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und dem Pkw zu erreichen.
Auf dem Campus befinden sich über 300 studentische Unterkünfte. Mehrere Familienzimmer und Zimmer für Menschen mit Behinderung stehen ebenfalls zur Verfügung. In dem barrierefrei gestalteten Hochschulgebäude befinden sich neben den Hörsälen und dem Audimax ausreichend Räume für Kleingruppenarbeiten und Übungen. Darüber hinaus können eine umfangreiche Bibliothek, ein Familienarbeitszimmer und eine Mensa im Gebäude genutzt werden.

 

Hochschule am Campus Schwerin ist zu folgenden Zeiten geöffnet:
Montag - Donnerstag: 7.00 bis 17.30 Uhr
Freitag: 7.00 bis 16.00 Uhr

 

 

Informationen zur Anreise finden Sie hier.