Sie befinden sich hier:  Hochschule > Organisation > Lehrende > Profil Stanik > Veröffentlichungen Stanik

Prof. Dr. Tim Stanik

 

Publikationsverzeichnis (Stand Oktober 2021)


Monografien
37. Stanik, T. (2015): Beratung in der Weiterbildung als institutionelle Interaktion. Frankfurt am Main.
36. Stanik, T./Sawicki, M. (2008): Hauptberufliche Honorarkräfte in der Erwachsenen-/Weiterbildung. Bonn. http://www.die-bonn.de/doks/stanik0701.pdf.


Beiträge in (referierten*) Zeitschriften
35. Stanik, T./Franz, J. (2021): Zwischen Wissenschaft und Praxis. (Didaktische) Perspektiven einer Verschränkung zum beidseitigen Nutzen. In: Debatte-Beiträge zur Erwachsenenbildung. Heft 1, S. 37-48.
34. *Stanik, T./Maier-Gutheil, C. (2020): Online-Beratung – Formate, Anforderungen, Befunde. In: Kontext. Zeitschrift für Systemische Perspektiven, Heft 2, S. 110-122.
33. Stanik, T./Wahl, J. (2020): Verstehen oder Gauben? Wissenschaftliche Grundbildung in Zeiten von Corona. In: weiter.bilden, Heft 4, S. 54-56.
32. *Stanik, T./Maier-Gutheil, C. (2020): Bildungsberatung mit und im Kontext von Digitalität. In: Hessische Blätter für Volksbildung, Heft 3, 2020, S. 55-64. https://www.hessische-blaetter.de/articles/91/
31. Stanik, T./Dorn, K. (2019): Herausforderungen von Lehrenden in Deutschkursen mit Geflüchteten. In: Der Pädagogische Blick, Heft 2, 2019, S. 57-61.
30. *Stanik, T./Maier-Gutheil, C. (2018): E-Mail-Weiterbildungsberatungen. Ergebnisse einer qualitativen Korrespondenzanalyse. In: MedienPädagogik. Zeitschrift für Theorie und Praxis der Medienbildung. https://www.medienpaed.com/article/view/561/590
29. *Stanik, T./Franz, J. (2016): Organisationale Positionierungen und Umgangsweisen von Volkshochschulen im Flüchtlingsdiskurs. In: Hessische Blätter für Volksbildung, Heft 4, 2016, S. 364-372. 
28. *Stanik, T. (2016): Mikrodidaktisches Planungshandeln von Lehrenden in der Erwachsenenbildung – theoretische und empirische Annäherungen an ein Desiderat: In: Zeitschrift für Weiterbildungsforschung, Heft 3, S. 317-330. http://www.die-bonn.de/zfw/32016/stanik.pdf
27. *Pachner, A./Stanik, T. (2016): (Selbst-)Reflexionen von BildungsberaterInnen. In: Magazin erwachsenenbildung.at. Das Fachmedium für Forschung, Praxis und Diskurs. Ausgabe 29. http://erwachsenenbildung.at/magazin/16-29/05_pachner_stanik.pdf
26. *Stanik, T. (2015): Institutionelle Anbieterkontexte und Regulation von Beratungen in der Weiterbildung. In: Zeitschrift für Weiterbildungsforschung, Heft 2, S. 197-211. http://www.die-bonn.de/zfw/22015/weiterbildungsberatung-01.pdf
25. Stanik, T./Zisenis, D. (2008): Das große Ganze sehen: Grundbildungsverständnis in Wirtschaft und Arbeit – die Funktion von Referenzmodellen. In: Weiterbildung, Heft 6, S. 33-35.


Beiträge in Handbüchern/Wörterbüchern
24. Stanik, T. (im Review): Unterricht. In: Arnold, R. u.a. (Hrsg.): Wörterbuch Erwachsenenbildung. Stuttgart.
23. Stanik, T. (im Review): Lehr-/Lernziele. In: Arnold, R. u.a. (Hrsg.): Wörterbuch Erwachsenenbildung. Stuttgart.
22. Maier-Gutheil, C./Stanik, T./Weinhardt, M. (2021): Online-Beratung. In: Grünberg, T. u.a. (Hrsg.): Handbuch Studienberatung. Bielefeld, S. 464-470.
21. Stanik, T. (2016): Anbieterinstitutionelle Kontexte und Beratungen in der Weiterbildung. In: Gieseke, W./Nittel, D. (Hrsg.): Handbuch Pädagogische Beratung über die Lebensspanne. Stuttgart, S. 425-434. 


Beiträge in (referierten*) Sammelbänden
20. *Franz, J./Stanik, T. (im Review): Selbstbeschreibungen organisationaler Lernprozesse der Volkshochschulen in Zeiten von Corona. Eingereicht in Schröder, C. u.a. (Hrsg.): Jahrbuch „Aktuelle Herausforderungen in der Organisationspädagogik". Bielefeld 2022.
19. *Stanik, T./Thalhammer, V. (i.E.): Populäre Medien im Kontext qualitativer Methodenausbildung – Ergebnisse eines Scholarship of Teaching and Learning. Erscheint in Schmohl, T. (Hrsg.): Hochschuldidaktische Begleitforschung. Theoretische, empirische und methodologische Perspektiven einer Hochschulbildungsforschung. Bielefeld 2021.
18. *Thalhammer, V./Stanik, T. (i.E.): Populäre Medien als reflexiver Umweg in der qualitativen Methodenausbildung – Ein exploratives SoTL-Projekt. In: Fahr, U. u.a. (Hrsg.) Hochschullehre erforschen! Wiesbaden 2021
17. Stanik, T./Rott, K. (2021): Online-Kompetenzen für die Bildungsberatung – Ergebnisse einer explorativen Studie. In: Bernhard-Skala, C. u.a. (Hrsg.): Erwachsenenpädagogische Digitalisierungsforschung. Impulse - Befunde - Perspektiven. Bielefeld, S. 189-203.
16. Stanik, T./Maier-Gutheil, C. (2021): Qualitative Korrespondenzanalyse. Eine Methode zur Analyse und Professionalisierung mailbasierter (Weiter-)Bildungsberatungen. In: Hammerer, M. et al. (Hrsg.). Zukunftsfeld Bildungs- und Berufsberatung VI. Bielefeld 2021, S. 91-104
15. Stanik, T. (2020): Didaktische Prinzipien der Erwachsenenbildung als Beiträge auf aktuelle Fragen der Inklusion in der Weiterbildung. In: Herzog, S./Wieckert, S. (Hrsg.): „Inklusion – eine Chance, Bildung neu zu denken?!“ Weinheim und Berlin 2020, S.120-137.

14. *Stanik, T. (2020): Mikrodidaktische Modelle. Historische Betrachtung eines teildisziplinären Spezialdiskurses. In: Dörner, O. u.a. (Hrsg.): Vergangene Zukünfte – neue Vergangenheiten Geschichte und Geschichtlichkeit der Erwachsenenbildung. Dokumentation der Jahrestagung 2019 der Sektion Erwachsenenbildung. Opladen 2020, S. 274-284.
13. *Stanik, T. (2019): Mikrodidaktische Planungen von Trainerinnen und Trainern in der betrieblichen Weiterbildung. In: Wittmann u.a. (Hrsg.): Jahrbuch der Berufs- und Wirtschaftspädagogischen Forschung 2019. Opladen, S. 109-124.
12. *Stanik, T./Fritsch, L. (2019): Theoretische Begründungen und empirische Erfassbarkeit von Teilnehmerorientierung in der institutionalisierten Erwachsenenbildung. In: Dörner, O. u.a. (Hrsg.): Erwachsenenbildung und Lernen in Zeiten von Globalisierung, Transformation und Entgrenzung. Dokumentation der Jahrestagung 2018 der Sektion Erwachsenenbildung. Opladen, S. 336-346.
11. *Stanik, T./Maier-Gutheil, C. (2018): Computervermittelte, asynchrone Beratungen in der Weiterbildung im Spannungsfeld von Anliegen und Prozessierungstransfer. In: Dörner, O. u.a. (Hrsg.): Beratung im Kontext des Lebenslangen Lernens. Konzepte, Organisation, Politik, Spannungsfelder. Dokumentation der Jahrestagung 2017 der Sektion Erwachsenenbildung. Opladen, S. 61-74.
10. Stanik, T. (2017): Weiterbildungsberatung. In: Pick, I. (Hrsg.): Beraten in Interaktion. Eine gesprächslinguistische Typologie des Beratens. Frankfurt am Main, S. 259-278.
  9. Stanik, T. (2017): Umgänge mit Prekarität von Lehrenden in der Weiterbildung – eine explorative, berufsbiographische Längsschnittuntersuchung. In: Iller, C. u.a. (Hrsg.): Dokumentation der Jahrestagung 2016 der Sektion Erwachsenenbildung. Opladen, S. 329-339. 
  8. Stanik, T. (2014): „Steht ja im Programm“ – Kurswahlberatung am Beispiel einer Englischeinstufungsberatung. In: Schlüter, A. (Hrsg.): Beratungsfälle - Fallanalysen für die Lern- und Bildungsberatung. Opladen, S. 129-143. 
  7. Käpplinger, B./Stanik, T. (2014): Gutscheinberatung als regulative Beratungsarbeit in der Weiterbildung: Verpasste Chancen für Beratung? In: Schlüter, A. (Hrsg.): Beratungsfälle - Fallanalysen für die Lern- und Bildungsberatung. Opladen, S. 144-160. 
  6. Dreischenkämper, C./Stanik, T. (2014): Die Reaktivitätsproblematik von Videographien. In: Kade, J./Nolda, S./Dinkelaker, J./Herrle, M. (Hrsg.): Lehren und Lernen unter Erwachsenen. Videographische Studien zur Kursforschung. Stuttgart, S. 41-54. 
  5. Neumann, U./Pomsel, M./Stanik, T. (2011): Grundbildung im Feld der Arbeitslosigkeit – Zugänge, Gelingensfaktoren, Effekte. In: Klein, R./Reutter, G./Zisenis, D. (Hrsg.): Bildungsferne Menschen – menschenferne Bildung? Grundlagen und Praxis arbeitsbezogener Grundbildung. Göttingen, S. 27-49. 
  4. Alke, M./Stanik, T. (2009): Der Grundbildungsbegriff aus Sicht betrieblicher Akteure. In: Klein, R. (Hrsg.): „Lesen und Schreiben sollten sie schon können“ – Sichtweisen auf Grundbildung. Göttingen, S. 11-25. 
  3. Klein, R./Stanik, T. (2009): Grundbildung ist kontextgebunden, In: Klein, R. (Hrsg.): „Lesen und Schreiben sollten sie schon können“ – Sichtweisen auf Grundbildung. Göttingen S. 26-33. 
  2. *Klein, R./Stanik, T. (2008): Grundbildung in Wirtschaft und Arbeit – mehrperspektivisch. In: Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V./Knabe, F. (Hrsg.): Innovative Forschung – innovative Praxis in der Alphabetisierung und Grundbildung. Münster, S. 82-88. 
  1. Stanik, T. (2008): Hauptberufliche Honorarkräfte in der Erwachsenen-/Weiterbildung. Prekarität aus Betroffenensicht. In: Der Pädagogische Blick, Heft 3, S. 162-174.

 

Vortragsverzeichnis (Stand Oktober 2021)


2022

  • „Zur Kommunikation organisationaler Grenzbearbeitungen in der allgemeinen Erwachsenenbildung im Zuge der Digitalisierung. Multiperspektivische empirische Analysen im Volkshochschulkontext“. Angenommene AG auf dem 28. DGfE-Kongress 2022 vom 13.03. bis 16.03.2022, Online-Konferenz.
  • „Weiterbildungsberatung & Digitalisierung“. Key-Note auf dem Landesnetzwerktreffen Weiterbildungsberatung Baden-Württemberg am 24.02.2022 in Stuttgart.
     

2021

  • Porfessionelle Anforderungen in der Online-Beratung, Vortrag auf dem Beratertreffen des Deutschen Industrie und Handelskammertages am 28.10.2021, Berlin/Online. 
  • „Videoberatung – Herausforderungen und Chancen eines digitalen Beratungsformats in der Career Guidance“. Vortrag auf der Jahrestagung des Deutschen Verbandes für Bildungs- und Berufsberatung am 10.09.2021, Online-Konferenz.
  • "Populäre Medien als reflexive Umwege in der qualitativen Methodenausbildung", Posterbeitrag auf der DGfE-Sektionstagung Erwachsenenbildung 2021 vom 15.09. bis 17.09.2021, Online-Konferenz. (Posterpreis der Sektion Erwachsenenbildung)
  • „Selbstbeschreibungen organisationaler Lernprozesse der Volkshochschulen in Zeiten von Corona. Vortrag auf der Jahrestagung der Sektion Organisationspädagogik am 18.06.2021, Online-Konferenz (zusammen mit Prof.in Dr. Julia Franz).
  • „E-Mail – Bildungs- und Berufsberatung - was haben wir im Blick?“ Vortrag auf der 6. Fachtagung „Zukunftsfeld Bildungs- und Berufsberatung“ des Bundesinstitut für Erwachsenenbildung (bifeb) am 08.04.2021, Online-Konferenz.
  • „Digitalization & Career Guidance/Counselling“. Vortrag im Rahmen der Online-Tagung “Future jobs” des Programms Counsellors’ Study And Training Exchange Programme for Key Challenges Of European Labour Markets And Societies am 16.03.2021, Online-Konferenz.


2020

  • „Weiterbildungsberatung im Kontext der Digitalisierung“. Eingeladener Vortrag auf dem Beratertag 2020 des Förderprogramms Bildungsprämie am 26.11.2020, Online-Konferenz.
  • „Werkstatt Forschungsmethoden in der Erwachsenenbildung der DGfE“ (Workshopleitungen und Organisation) am 15.09. und 16.09.2020, Online-Konferenz.
  • „Bildungsberatung eine pädagogische Praktik der Optimierung?!“, angenommener und cornabedingt ausgefallener Vortrag für den DGfE-Kongress 2020 „Optimierung“ vom 15.03.-18.03.2020 in Köln (zusammen mit Prof.in Dr. Maier-Gutheil).


2019

  • „Beratungsprozesse auf der Grundlage von Emails – Möglichkeiten, Grenzen und Besonderheiten“ Workshopleitung auf der dvb-Jahrestagung „Digitalisierung in der Beratung“ am 12.10.2019 in Halberstadt (zusammen mit Prof.in Dr. Maier-Gutheil).
  • „Vom runden Tisch zur milieuorientierten Veranstaltungsplanung – Eine historische Rekonstruktion mikrodidaktischer Konzepte und Theorien der Erwachsenenbildung“, angenommener Vortrag für die DGfE-Sektionstagung Erwachsenenbildung vom 25.09.-27.09.2019 in Halle.
  • „Qualitative Korrespondenzanalyse“. Workshopleitung auf der 8. Gießener Methodenwerkstatt „Bildungsforschung“ am 23.02.2019 in Gießen (zusammen mit Prof.in Dr. Maier-Gutheil).


2018

  • „E-Mail-Weiterbildungsberatung“ Workshopleitung auf dem nfb-Workshoptag „Über den Tellerrand. Weiterbildungsberatung: Wissenschaftliche Modelle und Formate in der Praxis“ am 12.10.2018 in Halle (zusammen mit Prof.in Dr. Maier-Gutheil).
  • „Teilnehmerorientierung als traditionelle Antwort auf neue Herausforderungen der institutionalisierten Erwachsenenbildung“, Vortrag auf der DGfE-Sektionstagung Erwachsenenbildung am 28.09.2018 in Mainz (zusammen mit L. Fritsch, M.A.).
  • „Teilnehmerorientierung in der Erwachsenen-/Weiterbildung – die empirische Entwicklung eines hoch-inferenten Beobachtungsinstruments“. Vortrag auf der Jahrestagung der AEPF am 25.09.2018 in Lüneburg (zusammen mit L. Fritsch, M.A.).
  • „Mikrodidaktische Planungen von TrainerInnen in der betrieblichen Weiterbildung“. Vortrag und Chair auf der DGfE-Sektionstagung Berufs- und Wirtschaftpädagogik 2018 am 03.09.2018 in Frankfurt am Main.
  • “Organizational Positioning of the German Volkshochschulen to support the integration of refugees”. Vortag auf der ESREA Konferenz „Building Solidarities for Anti-Racist Adult Education” am 14.06.2018 in Edinburgh, Schottland (zusammen mit Prof.in Dr. Franz).
  • „Diskursive Bewegungen als Referenzrahmen für organisationales und professionelles Handeln in der Erwachsenenbildung“. Symposium auf dem DGfE-Kongress 2018 „Bewegung“ am 19.03.2018 in Duisburg-Essen (zusammen mit Dr.in Kasap Çetingök, Prof.in Dr. Maier-Gutheil).
  • „Öffentliche Diskurse und organisationale Positionierung von Volkshochschulen“. Vortrag auf dem DGfE-Kongress 2018 „Bewegung“ am 19.03.2018 in Essen.
  • „Geplante und situative Sichtstrukturen didaktischen Handelns in institutionalisierten Lehr-Lernprozessen der Weiterbildung“. Posterbeitrag auf dem DGfE-Kongress 2018 „Bewegung“ vom 18.03.-21.03.2018 in Duisburg-Essen (zusammen mit L. Fritsch, M.A.)


2017

  • „‚Sehr geehrte Dame oder Herr‘ – Computervermittelte, asynchrone Bildungsberatung im Spannungsfeld von Anliegen und Prozessierungstransfer“. Vortrag auf der DGfE-Sektionstagung Erwachsenenbildung am 28.09.2017 in Heidelberg (zusammen mit Prof.in Dr. Maier-Gutheil).
  • „Institutionelle Merkmale von Beratungsinteraktionen in der Weiterbildung. Eine ethnografisch angereicherte Gesprächsanalyse“. Posterbeitrag auf der DGfE-Sektionstagung Erwachsenenbildung am 28.09.2017 in Heidelberg. (1. Platz: Posterpreis der Sektion Erwachsenenbildung)
  • „Organisationale Positionierungen und Umgangsweisen von Volkshochschulen im Hinblick auf die fluchtbedingte Zuwanderung“. Vortrag auf der Jahrestagung Kommission interkulturelle Pädagogik am 22.02.2017 in Freiburg.


2016

  • „Umgänge mit Prekarität von Lehrenden in der Weiterbildung – eine berufsbiographische Längsschnittuntersuchung“. Vortrag auf der DGfE-Sektionstagung Erwachsenenbildung am 29.09.2016 in Tübingen.
  • „(Träger-)Institutionelle Verortungen von Beratungen in der Weiterbildung und deren Einflüsse auf die Beratungsprozesse“. Vortrag auf dem DGfE-Kongress 2016 „Räume für Bildung. Räume der Bildung“ am 16.03.2016 in Kassel.


2015

  • „Institutionelle Merkmale von Beratungsinteraktionen in der Weiterbildung. Eine ethnografisch angereicherte Gesprächsanalyse“, Posterbeitrag auf der Sektionstagung der Gesellschaft für angewandte Linguistik (GAL) am 24.09.2015 in Frankfurt an der Oder. Veröffentlicht in: Journal of Multimodal Communication Studies, 1-2, 2015.
  • „Videographierte Fälle zur Professionalisierung von Beratungshandeln – Anforderungen an Lerngegenstand und Methode der Fallarbeit“, Vortrag auf der Frankfurter Tagung zu Videoanalysen in der Unterrichts- und Bildungsforschung am 18.02.2015 in Frankfurt am Main (zusammen mit Dr.in S. Schöb).
     

 

 

 

Profil              Person            Forschung               Lehre