Sie befinden sich hier:  Hochschule > Organisation > Lehrende > Profil Stanik > Veröffentlichungen Stanik

Prof. Dr. Tim Stanik

 

Veröffentlichungen (Auswahl) (*=peer-review) Stand September 2020

 

  • *Stanik, T./Maier-Gutheil, C. (im Druck): Bildungsberatung mit um im Kontext von Digitalität. Erscheint in: Hessische Blätter für Volksbildung, Heft 3, 2020.
  • Stanik, T./Maier-Gutheil C. (im Druck): Qualitative Korrespondenzanalyse. Eine Methode zur Analyse und Professionalisierung mailbasierter (Weiter-)Bildungsberatungen. Erscheint in: Hammerer, M. et al. (Hrsg.). Zukunftsfeld Bildungs- und Berufsberatung IV. Bielefeld 2020.
  • *Stanik, T./ Maier-Gutheil, C. (2020): Online-Beratung – Formate, Anforderungen, Befunde. In Kontext. Zeitschrift für Systemische Perspektiven, Heft 2, 2000, S. 110-122.
  • *Stanik, T./ Fritsch, L. (2020): Theoretische Begründungen und empirische Erfassbarkeit von Teilnehmerorientierung in der institutionalisierten Erwachsenenbildung. In: Dörner, O. u.a. (Hrsg.): Erwachsenenbildung und Lernen in Zeiten von Globalisierung, Transformation und Entgrenzung. Opladen, S. 336-346.
  • Stanik, T./Dorn, K. (2019): Herausforderungen von Lehrenden in Deutschkursen mit Geflüchteten. Erscheint in: Der Pädagogische Blick, Heft 2, 2019, S. 57-61.
  • *Stanik, T. (2019): Mikrodidaktische Planungen von Trainerinnen und Trainern in der betrieblichen Weiterbildung. Erscheint in: Wittmann u.a. (Hrsg.): Jahrbuch der Berufs- und Wirtschaftspädagogischen Forschung 2019. Opladen, S. 109-124.
  • *Stanik, T./Maier-Gutheil, C. (2019): Computervermittelte, asynchrone Beratungen in der Weiterbildung im Spannungsfeld von Anliegen und Prozessierungstransfer. In: Dörner, O. u.a. (Hrsg.): Beratung im Kontext des Lebenslangen Lernens. Konzepte, Organisation, Politik, Spannungsfelder. Opladen, S. 61-74.
  • *Stanik, T./Maier-Gutheil, C. (2018): E-Mail-Weiterbildungsberatungen. Ergebnisse einer qualitativen Korrespondenzanalyse. In: MedienPädagogik. Zeitschrift für Theorie und Praxis der Medienbildung. www.medienpaed.com/article/view/561/590
  • Stanik, T. (2017): Weiterbildungsberatung. In: Pick, I. (Hrsg.): Beraten in Interaktion. Eine gesprächslinguistische Typologie des Beratens. Frankfurt am Main, S. 259-278.
  • *Stanik, T. (2017): Umgänge mit Prekarität von Lehrenden in der Weiterbildung – eine explorative, berufsbiographische Längsschnittuntersuchung. In: Dörner, O. u.a. (Hrsg.): Lebenslauf, Generation. Perspektiven der Erwachsenenbildung. Opladen, S. 329-339.
  • Stanik, T. (2016): Anbieterinstitutionelle Kontexte und Beratungen in der Weiterbildung. In: Gieseke, W./Nittel, D. (Hrsg.): Handbuch Pädagogische Beratung über die Lebensspanne. Stuttgart, S. 425-434.
  • *Stanik, T./Franz, J. (2016): Organisationale Positionierungen und Umgangsweisen von Volkshochschulen im Flüchtlingsdiskurs. In: Hessische Blätter für Volksbildung, Heft 4, 2016, S. 364-372.
  • *Stanik, T. (2016): Mikrodidaktisches Planungshandeln von Lehrenden in der Erwachsenenbildung – theoretische und empirische Annäherungen an ein Desiderat: In: Zeitschrift für Weiterbildungsforschung, Heft 3, S. 317-330. www.die-bonn.de/zfw/32016/stanik.pdf
  • *Pachner, A./Stanik, T. (2016): (Selbst-)Reflexionen von BildungsberaterInnen. In: Magazin erwachsenenbildung.at. Das Fachmedium für Forschung, Praxis und Diskurs. Ausgabe 29.http://erwachsenenbildung.at/magazin/16-29/05_pachner_stanik.pdf
  • Stanik, T. (2015): Beratung in der Weiterbildung als institutionelle Interaktion. Frankfurt am Main.
  • *Stanik, T. (2015): Institutionelle Anbieterkontexte und Regulation von Beratungen in der Weiterbildung. In: Zeitschrift für Weiterbildungsforschung, Heft 2, S. 197-211.http://www.die-bonn.de/zfw/22015/weiterbildungsberatung-01.pdf
  • Stanik, T. (2014): „Steht ja im Programm“ – Kurswahlberatung am Beispiel einer Englischeinstufungsberatung. In: Schlüter, A. (Hrsg.): Beratungsfälle. Opladen, S. 129-143.
  • Käpplinger, B./Stanik, T. (2014): Gutscheinberatung als regulative Beratungsarbeit in der Weiterbildung: Verpasste Chancen für Beratung? In: Schlüter, A. (Hrsg.): Beratungsfälle. Opladen, S. 144-160.
  • Dreischenkämper, C./Stanik, T. (2014): Die Reaktivitätsproblematik von Videographien. In: Kade, J./Nolda, S./Dinkelaker, J./Herrle, M. (Hrsg.): Lehren und Lernen unter Erwachsenen. Videographische Studien zur Kursforschung. Stuttgart, S. 41-54.


Vorträge/Workshops (Auswahl)

  • Leitung des Workshops „Beratungsprozesse auf der Grundlage von Emails – Möglichkeiten, Grenzen und Besonderheiten“ auf der dvb-Jahrestagung „Digitalisierung in der Beratung“ am 12.10.2019 in Halberstadt (zusammen mit Prof.in Dr. Maier-Gutheil).
  • „Vom runden Tisch zur milieuorientierten Veranstaltungsplanung – Eine historische Rekonstruktion mikrodidaktischer Konzepte und Theorien der Erwachsenenbildung“, angenommener Vortrag für die DGfE-Sektionstagung Erwachsenenbildung vom 25.09.-27.09.2019 in Halle.
  • Leitung des Workshops „Qualitative Korrespondenzanalyse“ auf der 8. Gießener Methodenwerkstatt „Bildungsforschung“ am 23.02.2019 in Gießen (zusammen mit Prof.in Dr. Maier-Gutheil).
  • Leitung des Workshops „E-Mail-Weiterbildungsberatung“ auf dem nfb-Workshoptag „Über den Tellerrand. Weiterbildungsberatung: Wissenschaftliche Modelle und Formate in der Praxis“ am 12.10.2018 in Halle (zusammen mit Prof.in Dr. Maier-Gutheil).
  • „Teilnehmerorientierung in der Erwachsenen-/Weiterbildung – die empirische Entwicklung eines hoch-inferenten Beobachtungsinstruments“. Vortrag auf der Jahrestagung der AEPF am 25.09.2018 in Lüneburg (zusammen mit L. Fritsch, M.A.).
  • Mikrodidaktische Planungen von TrainerInnen in der betrieblichen Weiterbildung. Vortrag und Chair auf der DGfE-Sektionstagung Berufs- und Wirtschaftpädagogik 2018 am 03.09.2018 in Frankfurt am Main.
  • Organizational Positioning of the German Volkshochschulen to support the integration of refugees. Vortag auf der ESREA Konferenz „Building Solidarities for Anti-Racist Adult Education” am 14.06.2018 in Edinburgh, Schottland (zusammen mit Prof.in Dr. Franz). www.morayhouse.education.ed.ac.uk/conferences/esrea2018/papers/paper%20stanik_franz.pdf
  • Diskursive Bewegungen als Referenzrahmen für organisationales und professionelles Handeln in der Erwachsenenbildung, Symposium auf dem DGfE-Kongress 2018 „Bewegung“ am 19.03.2018 in Duisburg-Essen (zusammen mit Dr.in Kasap Çetingök, Prof.in Dr. Maier-Gutheil).
  • „Öffentliche Diskurse und organisationale Positionierung von Volkshochschulen“. Vortrag auf dem DGfE-Kongress 2018 „Bewegung“ am 19.03.2018 in Essen.
  •  „‚Sehr geehrte Dame oder Herr‘ – Computervermittelte, asynchrone Bildungsberatung im Spannungsfeld von Anliegen und Prozessierungstransfer“, Vortrag auf der DGfE-Sektionstagung Erwachsenenbildung am 28.09.2017 in Heidelberg (zusammen mit Prof.in Dr. Maier-Gutheil).
  • Umgänge mit Prekarität von Lehrenden in der Weiterbildung – eine berufsbiographische Längsschnittuntersuchung. Vortrag auf der DGfE-Sektionstagung Erwachsenenbildung am 29.09.2016 in Tübingen.
  • „(Träger-)Institutionelle Verortungen von Beratungen in der Weiterbildung und deren Einflüsse auf die Beratungsprozesse“. Vortrag auf dem DGfE-Kongress 2016 „Räume für Bildung. Räume der Bildung“ am 16.03.2016 in Kassel.
  • „Videographierte Fälle zur Professionalisierung von Beratungshandeln – Anforderungen an Lerngegenstand und Methode der Fallarbeit“, Vortrag auf der Frankfurter Tagung zu Videoanalysen in der Unterrichts- und Bildungsforschung am 18.02.2015 in Frankfurt am Main (zusammen mit Dr.in S. Schöb).

 

 

 

Profil              Person            Forschung               Lehre