Sie befinden sich hier:  Hochschule > Organisation > Lehrende > Profil Renold

Prof. Dr. Ursula Renold

Frau Dr. Renold unterstützt die Hochschule in den zentralen Lehrgebieten Berufs- und Wirtschaftspädagogik. Die Schweizer Staatsbürgerin Ursula Renold hat in Zürich Geschichte, Volkswirtschaft und Soziologie studiert und leitete danach zwei Jahre lang die Handelsschule für Erwachsene bei der AKAD in Zürich. Anschließend wechselte sie als Oberassistentin zum Institut für Verhaltenswissenschaft an der renommierten ETH Zürich.

 

1995 übernahm sie die Leitung des Bereichs Human Resources an der Frey Akademie, einer Ausgründung aus der ETH, die auf Bildungsberatung, Curriculum-Entwicklung und ähnliche Dienstleistungen für Bildungsträger, Unternehmen und die Bildungspolitik spezialisiert ist. In dieser Funktion war sie maßgeblich an der Reform der kaufmännischen Grundbildung in der Schweiz beteiligt.

 

1998 wurde sie an der Universität Bern im Fach Geschichte zur Dr. phil. promoviert. Seit 2000 ist Dr. Renold im Schweizerischen Bundesamt für Berufsbildung und Technologie, kurz BBT (www.bbt.admin.ch) tätig, zunächst als Direktorin des Schweizerischen Instituts für Berufspädagogik (SIBP) und von 2001 an als Leiterin des Leistungsbereichs Berufsbildung und als stellvertretende Direktorin des Bundesamtes. Im November 2005 wurde sie vom Schweizer Bundesrat (die Regierung der Schweiz) zur Direktorin des Bundesamts ernannt.

 

Neben ihrer Berufstätigkeit ist Frau Dr. Renold seit 2008 Stiftungsrätin des Schweizerischen Nationalfonds zur Förderung der Wissenschaftlichen Forschung (SNF) und Mitglied des Ausschusses des SNF. Sie war mehrere Jahre Lehrbeauftragte der Universität Freiburg (CH) und hat zahlreiche Arbeiten zum Themenbereich Bildung und Weiterbildung publiziert.  

 

Mit der Bestellung von Frau Dr. Renold zur Honorarprofessorin vertieft die HdBA auch ihre Beziehungen zur schweizerischen Berufsbildung. Die HdBA hat im vergangenen Jahr bereits ein Kooperationsabkommen mit dem Eidgenössischen Hochschulinstitut für Berufsbildung (EHB) geschlossen, das 2007 aus dem Schweizerischen Institut für Berufspädagogik (SIBP) hervorgegangen ist.

 

 

Weitere Informationen:

zur Person            Veröffentlichungen