Sie befinden sich hier:  Hochschule > Organisation > Lehrende

Prof. Dr. Gundula Gwenn Hiller

 

Veröffentlichungen:

Ausgewählte Publikationen (Stand: Mai 2020)

 

  • 2020
    • Interview; In: "Zimmer Eins - Das Patientenmagazin Nr. 1/2020.
  • 2019
    • Kultursensible Beratungskompetenz im Hochschulkontext; In: Alois  Moosmüller (Hg.): Interkulturelle Kompetenz – kritische Perspektiven. Münster, Waxmann Verlag. In Vorbereitung.
    • Translation Errors in Higher Education; In: Ní Ríordáin, Clíona / Schwerter, Stephanie (ed.) Speaking like a Spanish Cow: Cultural Errors in Translation, 181-204.
  • 2018 
  • 2017 
    • Biliteracy as policy in academic institutions. (Co-AutorInnen: Baker, B. /Zina, M./Palfreyman, D./Manu, W.): Palfreyman, D.  (ed.): Academic biliteracies. Multilingual Matters, Bristol/UK.    
    • „In Germany you have no idea what the professor expects“ - Wie werden Erwartungen und Kriterien zu Leistungsnachweisen kommuniziert? In: Hartz, S./Marx, S. (Hg.): „Leitkonzepte der Hochschuldidaktik: Theorie – Empirie – Praxis“. Reihe: Blickpunkt Hochschuldidaktik, W. Bertelsmann Verlag. 
    • Kulturelle Herausforderungen durch Unterschiede in den deutschen und französischen Lehr-Lernkulturen. In: Dietrich-Chênel K. /et al. (Hg.): Interkulturelle Kompetenz in deutsch-französischen Studiengängen: didaktische Konzepte, Methoden, Materialien / Les compétences interculturelles dans les cursus franco-allemands: modèles didactiques, méthodes et supports d‘enseignement. VS Verlag: Wiesbaden. 
    • Lehr- und Beratungskompetenzen in der internationalisierten Hochschullehre. Befunde und Empfehlungen auf Basis einer empirischen Studie zu E-Mail-Kommunikation. In: Merkt, M./Schaper, N./Wetzel, C. (Hg.): Professionalisierung der Hochschuldidaktik. Reihe: Blickpunkt Hochschuldidaktik; N° 127, W. Bertelsmann Verlag, Bielefeld. 
    • Interkulturalität in betrieblichem Gesundheitsmanagement. In: Ternès, A./Peters, T./Ghadiri, A. (Hg.): Trends im Betrieblichen Gesundheitsmanagement. Springer-Gabler Verlag, Wiesbaden. 
    • Didaktisch-organisatorische Herausforderungen von Selbstlernarrangements. Überlegungen am Beispiel zweier Lehrveranstaltungen. Organisation und Infrastruktur in Selbstlernarrangements. In: Halbeis, W./Armborst-Weihs, K. /Böckelmann, C. (Hg.): Selbstbestimmt lernen – Selbstlern-arrangements gestalten. Innovationen für Studiengänge mit kostbarer Präsenzzeit. 
    • Interkulturelles Lernen und Vermittlung interkultureller Kompetenz – Methoden und ihr Einsatz im Überblick In: Dietrich-Chênel K. /et al. (Hg.): Interkulturelle Kompetenz in deutsch-französischen Studiengängen: didaktische Konzepte, Methoden, Materialien / Les compétences interculturelles dans les cursus franco-allemands: modèles didactiques, méthodes et supports d‘enseignement. VS Verlag: Wiesbaden.
  • 2016 
    • Leitfaden Interkulturelle Kommunikation und Kompetenz / Toolbox für deutsch-französische Studiengänge. In Kooperation mit der Deutsch-Französischen Hochschule, Universität des Saarlandes, Université de Haute Alsace, Internetquelle: https://www.dfh-ufa.org/fileadmin/Dateien/stabsstelle/2016/DFH_Leitfaden_deutsch_web.pdf
    • Intercultural peer tutoring competences as a part of learning development in  an international Higher Education context. (Co-Autorinnen: Jannike Hille/Stefanie Vogler-Lipp). In:  Journal of Learning Development in Higher Education. Internetquelle: www.aldinhe.ac.uk/ojs/index.php. Peer-reviewed.
    • Eine Frage der Perspektive. Critical Incidents aus Studentenwerken und Hochschulverwaltung. Deutsches Studentenwerk (HG.), Berlin 2016. Internetquelle: http://www.studentenwerke.de/de/content/eine-frage-der-perspektive-critical
    • Dietrich-Chenel K. / Hiller, G. / Lüsebrink, H.-J. / Oster-Stierle, P. / Vatter, Ch. (Hg.): Interkulturelle Kompetenz in deutsch-französischen Studiengängen: didaktische Konzepte, Methoden, Materialien / Les compétences interculturelles dans les cursus franco-allemands: modèles didactiques, méthodes et supports d‘enseignement. Reihe: Key Competences for Higher Education and Employability; VS Verlag: Wiesbaden.
    • „Hallo, lieber Mann - Darauf warte ich ungeduldig!“ Interkulturelle Herausforderungen in der Hochschulkommunikation am Beispiel einer studentischen E-Mail. In: Möller, M./Mursli, R. (Hg.): Tagungsband „Interkulturalität in Theorie und Praxis“. Rabat/Marokko. 
    • Peer-Learning interdisziplinär – ein innovatives Praxisbeispiel für ein hochschulübergreifendes Lehrformat. Co-Autorin: Sandra Haas; In: Schelhowe, H./Schaumburg, M./Jasper, J. (Hg.): Teaching is touching the future. Academic teaching within and across disciplines. Reihe: „Motivierendes Lehren und Lernen an Hochschulen“, Universitäts-Verlag Webler, Bielefeld. 
    • Hier hoch gelobt – dort gescheitert: Wenn Lehr- und Lernpraktiken anders sind als an der Heimatuniversität. In: Mondial. Journal für interkulturelle Perspektiven. 
    • Cultures d'enseignement et d'apprentissage en France et en Allemagne dans un contexte universitaire d'internationalisation et de mobilité. Gonnot, A.-C./Rentel, N./Schwerter, S. (Hg.): Dialogues entre langues et cultures. Reihe: Studien zur Translation und interkulturellen Kommunikation in der Romania, Peter Lang-Verlag, Frankfurt/Main. S. 147 - 176.
    • Kulturwissenschaften und Employability. Am Beispiel eines Studiengangs mit interkultureller Ausrichtung. In: Höhne, St. (Hg.), Kulturwissenschaft im Europäischen Kontext. Peter-Lang-Verlag, Frankfurt /Main. S. 87 - 108.
    • Was heißt hier locker? Interaktions- und institutionelle Spezifika der Lehr- und Lernkultur in den deutschen Geisteswissenschaften aus Sicht polnischer Studierender. In: Moosmüller, A./Waibel, I. (Hg.): Wissenschaftsmobilität und interkulturelle Kommunikation im deutsch-polnisch-tschechischen Kontext. Tectum-Verlag Marburg.  S. 106 - 134. 
    • Internationalität und Grenzlage als Lernressource. In: Berkenbusch, G./v. Helmolt, K./Jia, W. (Hg.): Interkulturelle Lernsettings: Konzepte - Formate - Verfahren. ibidem-Verlag Stuttgart, Reihe „Kultur - Kommunikation - Kooperation“. S. 109 - 136.
  • 2014 
    • „Studieren“ versus „étudier“- aktuelle und historische Perspektiven auf das deutsche und französische Hochschulsystem  (Co-Autor: Thomas Hippler). In: Lendemains. Etudes comparées sur la France. Bd. 39 (2014). 
    • Kulturelle und sprachliche Diversität in der Hochschule - Am Beispiel von E-Mail-Kommunikation. In: Moosmüller, A./Möller-Kiero, J. (Hg.): Interkulturalität und kulturelle Diversität; Reihe: Münchner Beiträge zur interkulturellen Kommunikation. Waxmann, Münster. S. 233 - 258.
  • 2013 
    • Die Hochschule im interkulturellen Austausch. In: Hochschullehre neu denken. Sonderausgabe der Zeitschrift Technik und Architektur der Hochschule Luzern. S. 11 - 13.
  • 2012 
    • Anreize zur Etablierung einer neuen Lehr-Lernkultur an Hochschulen. In: ZFHE Zeitschrift für Hochschulentwicklung, Jg.7/Nr. 3 (Juni 2012). Internetquelle: www.zfhe.at/index.php/zfhe/ article/view/436. Peer-reviewed.
  • 2010 
    • Hiller, G./Vogler-Lipp, S. (Hg.): Schlüsselqualifikation Interkulturelle Kompetenz an Hochschulen. Grundlagen, Konzepte, Methoden. VS Verlag für Sozialwissenschaften Wiesbaden. 
    • Innovative Methods for Promoting and Assessing Intercultural Competence in Higher Education. In: 2010 Developing and Assessing Intercultural Competence Conference Proceedings. Edited by CERCLL (Center for Educational Resources in Culture, Language and Literacy), University of Arizona, Tucson, USA. p. 29. Online-Dokument, Internetquelle:http://cercll.webhost.uits.arizona.edu/lib/exe/fetch.php/conferences/2010/proceedings/hiller-innovative_methods.pdf. Peer-reviewed. 
  • 2009 
    • Developing an Intercultural Competence Program at an international cross-border university. Co-Author: Maja Wozniak, In: Journal of Intercultural Education. Volume 20, Issue S1-2 October 2009, S. 113 - 124. Peer-reviewed.
    • Identifying Intercultural Problems between German and Polish Students using the Extended Critical Incident Analysis [37 paragraphs]. Forum Qualitative Sozialforschung/Forum: Qualitative Social Research, 10(1), Art. 45, [Online Journal], Online-Dokument, Internetquelle: www.qualitative-research.net/index.php/fqs/ article/view/1249. S. 17. Peer-reviewed.
    • Der Einsatz der „Erweiterten Critical Incident Analyse“ in der kulturkontrastiven Forschung [36 Absätze]. Forum Qualitative Sozialforschung/Forum: Qualitative Social Research, 10(1), Art. 45, [Online Journal], Online-Dokument, Internetquelle: nbn-resoving.de /urn:nbn:de:0114-fqs0901453. 18 S. Peer-reviewed.

 

 

 

Weitere Informationen

 

Profil              zur Person            Forschung            Lehre