Sie befinden sich hier:  Hochschule > Organisation > Lehrende > Profil de Pinto > Person de Pinto

Prof. Dr. Marco de Pinto

 

Prof. de Pinto ist seit November 2020 Professor für Volkswirtschaftslehre, Schwerpunkt Arbeitsmarkökonomik, an der HdBA (Campus Mannheim).
 

Sein Studium der Wirtschaftswissenschaften absolvierte er an der Universität Kassel, wo er ebenfalls seine Promotion im Jahr 2012 erfolgreich abschloss. Bereits in seiner Dissertation beschäftigte sich Prof. de Pinto mit arbeitsmarktökonomischen Fragestellungen und untersuchte u.a. die Wirkungen des zunehmenden internationalen Handels auf die inländische Arbeitsmarktsituation.
 

Nach Abschluss der Promotion war Prof. de Pinto als Ökonom am Institut für Arbeitsrecht und Arbeitsbeziehungen in der Europäischen Union in Trier beschäftigt. Hier lag sein Augenmerk auf die Weiterführung der arbeitsmarktökonomischen Forschung. Insbesondere der Einfluss von Gewerkschaften wurde dabei aus verschiedenen Blickwinkeln untersucht. Neben seinen Forschungsaktivitäten lehrte Herr de Pinto an verschiedenen Institutionen, z.B. an der Universität Trier, an der PFH Göttingen oder an der Duale Hochschule Baden-Württemberg, volkswirtschaftliche und methodische Fächer. Im Dezember 2018 nahm Prof. de Pinto einen Ruf auf eine Professur für Volkswirtschaftslehre an der IUBH Internationalen Hochschule an. Hier vertrat er sein Fachgebiet vor allem im Fernstudium, in dem die Lehre ausschließlich online stattfand.
 

Seit November 2020 vertritt Herr Prof. de Pinto nun das Fachgebiet Volkswirtschaftslehre, Schwerpunkt Arbeitsmarktökonomik, in Lehre und Forschung an der HdBA.

 

 

Profil         Forschung          Veröffentlichungen        Lehre