You are here:  Studium > Evaluation > Masterstudiengang

Masterstudiengang

Die Qualitätssicherung innerhalb des Masterstudiengangs wird durch die Evaluation der Lehrenden und Module umgesetzt.

Evaluation der Lehrenden

Unter Berücksichtigung von Ansätzen zur Beschreibung guter Lehre wurden untenstehende Kriterien für die Befragung der Studierenden festgelegt:

  • Sachstrukturierung
  • Vermittlung der Inhalte
  • Betreuung
  • Arbeitsklima


Einbezogen in die Evaluation werden die Lehrveranstaltungen von Professoren/innen und Lehrkräften für besondere Aufgaben eines Semesters. Darüber hinaus werden ebenfalls Lehrveranstaltungen von Mentoren/innen oder externen Lehrbeauftragten einbezogen.

Die E-Mail-Befragung beginnt nach dem Abschluss (Erbringung der Prüfungsleistung) des Moduls oder der Module in dem oder in denen der Lehrende als Dozent aktiv war. Der Zeitpunkt wurde so gewählt, damit die Studierenden die gesamte Leistung der Lehrenden beurteilen können, d.h. inklusive der Prüfungsleistung und ihrer Passung zu den vorangegangenen Lehrveranstaltungen. Sie endet nach der dritten Woche des nachfolgenden Semesters. Die Gesamtdauer der Erhebung erstreckt sich in der Regel über ca. 2 bis 3 Wochen.

Evaluation der Module

Unter Berücksichtigung von Ansätzen zur Beschreibung guter Lehre wurden untenstehende Kriterien für die Befragung der Studierenden festgelegt:

  • Ziele, Inhalte und Struktur
  • Motivation und Lernerfolg
  • Arbeitsbelastung
  • Medien und Lernerfolg
  • Praxisbezug
  • Prüfungsleistung


Evaluiert werden alle Module des jeweiligen Semesters.

Die E-Mail-Befragung beginnt nach dem Abschluss des Moduls durch die Erbringung der Prüfungsleistung. Der Zeitpunkt wurde so gewählt, damit die Studierenden das Modul in seiner Gesamtheit beurteilen können, d.h. inklusive der Prüfungsleistung und ihrer Passung den Modulinhalten. Sie endet nach der dritten Woche des nachfolgenden Semesters. Die Gesamtdauer der Erhebung erstreckt sich in der Regel über ca. 2 bis 3 Wochen.