You are here:  Forschung > Projekte mit der BA > BET

BET-Sek II

 

Leitung:
Prof. Dr. Stefan Höft
Prof. Dr. Matthias Rübner
    
Laufzeit:
2018
     
Projektmitarbeiter/-innen:
Dr. Dörthe Beurer, Diplom-Psychologin
      
Projekthintergrund:
Die Berufsberatung der Bundesagentur für Arbeit berät pro Jahr rund 1,2 Millionen Schülerinnen und Schüler, Schulabgänger, Auszubildende oder Ausbildungsaussteiger unter 25 Jahren. Die Orientierungs- und Entscheidungsberatung  junger Menschen im Rahmen ihrer Berufswahl spielt hierbei eine zentrale Rolle, wozu auch die Frage der Studienwahl gehört.
      
Ergänzend zu dem Instrument BET-U25 für die Sekundarstufe I (für Schülerinnen und Schüler mit Ausbildungswunsch) wurde ein weiteres Instrument für Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe II mit Studienwunsch entwickelt. Mit dem BET-SekII können nun auch Veränderungsprozesse in der Studienwahlentwicklung von jungen Menschen gemessen und evaluiert werden.
 

Modell- und Instrumententwicklung:
Auf der Basis eines berufspsychologischen Modells der Studienwahl wurde ein Instrument zur Erfassung des Studienwahlstandes entwickelt und in Schulen erprobt (Hintergrundinformationen). Als Ergebnis wurden eine Kurzversion mit 25 und eine Langversion mit 40 Fragen zusammengestellt. Es liegen Normdaten von über 500 Schülerinnen und Schülern vor. Für die individuelle Ergebnisrückmeldung wurde ein fünfstufiges Normwertesystem mit zugehörigen, differenzierten Empfeh-lungen (Textbausteine) entwickelt. 
 

Online-Self-Assessment und Einsatzmöglichkeiten:
Die Kurzfassung des Verfahrens steht als Online-Tool unter www.meine-studienwahl.de zur Verfügung und bietet verschiedene Einsatzmöglichkeiten:

  • Ratsuchende können es als Selbsttest nutzen, um ihren Stand in der Studienwahl zu prüfen und Tipps für weitere Schritte zu erhalten.
  • In der Einzel-Beratung können mithilfe des BET-SekII gezielte Ansatzpunkte für die Unterstützung der Studienorientierung identifiziert und Veränderungsprozesse über mehrere Messzeitpunkte hinweg abgebildet werden.
  • Für Gruppenveranstaltungen zur Studienorientierung kann das Verfahren genutzt werden, um einen Überblick über den aktuellen Stand der Schülerinnen und Schüler zu erhalten und Anschlussaktivitäten zu besprechen.
  • Das Verfahren kann auch für Forschungszwecke und als Evaluationstool für Beratungsprozesse im Bereich der Studienorientierung verwendet werden.

    
Das Online-Tool steht zur freien Nutzung bereit unter: www.meine-studienwahl.org
Eine Übersicht zu Präsentationen und Publikationen findet sich unter: https://t1p.de/bet-sekII