Sie befinden sich hier:  Aktuelles

Von der Kita bis zum Un-Ruhestand – Berufliche Orientierung im Lebensverlauf

Tagung des Deutschen Verbandes für Bildungs- und Berufsberatung (dvb), HdBA und dem Institut für Ökonomische Bildung setzt Impulse für die Lebensbegleitende Berufsberatung

Bei der Tagung am 15. September 2022 wird der Frage nachgegangen, welche spezifischen Anforderungen die Berufliche Orientierung in verschiedenen Lebensabschnitten und Kontexten hat. Damit verbunden ist die Überlegung, dass die Aufgabe Beruflicher Orientierung sich seit einigen Jahren verändert hat, seit stetige und grundlegende Veränderungen der Lebenswelt immer wieder Berufs- und Bildungsentscheidungen der Einzelnen erfordern und auch Institutionen unter ständigen Veränderungsdruck geraten.
Die diesjährige Tagung des Deutschen Verbandes für Bildungs- und Berufsberatung (dvb) wird in mehrfacher Weise auch für Beratende der Agenturen für Arbeit von Bedeutung sein, da zahlreiche Impulse für die Lebensbegleitende Berufsberatung gesetzt werden.

 

Für jede und jeden Einzelne*n stellt sich die Aufgabe, Kompetenzen zu entwickeln, die es ermöglichen, das eigene Leben erfolgreich zu gestalten. Aber es gibt auch Herausforderungen für Institutionen und Unternehmen, um die Rahmenbedingungen zu schaffen, die die Beratung und Orientierung zu Bildung, Beruf und Beschäftigungsfragen fruchtbar machen. Nicht zuletzt sind es die Berater*innen und Lehrpersonen, die Berufliche Orientierung praktisch umsetzen und dazu methodisches und konzeptionelles Handwerkszeug benötigen.


Die Tagung wird gemeinsam mit der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (HdBA) und dem Institut für Ökonomische Bildung an der Universität Oldenburg ausgerichtet. Wir freuen uns über zahlreiche Referent*innen aus Wissenschaft, Verwaltung und Praxis, unter anderem auch aus der Zentrale der Bundesagentur für Arbeit. 
Die Tagung richtet sich an Lehr- und Beratungskräfte aus verschiedenen Organisationen und Zusammenhängen (Schulen, Bildungsträger, Hochschulen, Arbeitsagenturen, Jobcenter, Beratungsstellen verschiedener Träger, Betriebe u. a.), Personen aus der Wissenschaft sowie auch an Entscheidungsträger aus Politik und Verwaltung. 

 

In 13 Workshops, 14 Vortragspanels und 2 Keynotes gibt es die Gelegenheit, aktuelle Erkenntnisse aus Theorie und Praxis zu teilen, Erfahrungen auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Darüber hinaus wird im Rahmen der Tagung der Josephine-Levy-Rathenau-Nachwuchspreis 
verliehen. Ein attraktives Abend- und Freizeitprogramm rundet die Tagung ab. 

 

Programm 

Anmelde-Informationen