Sie befinden sich hier:  Aktuelles

HdBA-Projekt „European Mobility Career Counseling – EmoCC“ gestartet

Projektauftaktveranstaltung in Mailand

 

 

Projekt Emocc

Die Beratung zu beruflichen Auslandsaufenthalten zu fördern, ist ein Ziel des aus dem Erasmus+-Topf geförderten EU-Projekts „European Mobility Career Counseling – EmoCC“. 

 

Zum Projektauftakt trafen sich Prof. Dr. Gundula Gwenn Hiller und Prof. Dr. Peter Guggemos, beide von der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (HdBA), Anfang Mai mit den Projektpartner*innen an der Università Cattolica del Sacro Cuore in Mailand. 

 

Zusammen mit den Partner*innen aus Mailand, Augsburg (Tür an Tür GmbH), Paris (Dr Bénédicte Halba, Iriv) und Valencia (ESMOVIA) werden drei Aufgabenpakete in Angriff genommen: 
a) eine Studie zum Thema Motive für und Erfahrungen mit beruflicher Mobilität, sowie Gründen der Nicht-Mobilität; 
b) eine Schulungsreihe mit Themen rund um Berufs- und Karriereberatung sowie Arbeitsvermittlung für einen Personenkreis der mit Migranten*innen und Geflüchteten arbeitet ohne selbst Fachleute im Arbeitsmarktbereich zu sein, sowie 
c) eine Abfolge von Schulungseinheiten zu interkulturellen und Diversity-Themen für Arbeitsmarktexperten*innen, die aber bislang noch wenig mit Menschen mit Migrationsbiografie zu tun hatten. 

 

In allen genannten Feldern wird kooperiert und Erfahrungswissen geteilt. Für den ersten Themenblock hat die Katholische Universität Mailand den Hut auf, für den zweiten die HdBA und für den dritten der spanische Partner ESMOVIA.  

 

Das nächste Projekttreffen findet vom 11.bis 13. Juli 2022 an der HdBA in Mannheim statt, mit Vorstellung des Forschungsdesigns zur Mobilitätsforschung durch Prof. Diego Boerchi, sowie interessanten Fachvorträgen und Workshops Mannheimer Kollegen*innen. An der Teilnahme Interessierte können sich gerne an Prof. Gundula Gwenn Hiller oder Prof. Peter Guggemos wenden.

 

Kontakt:
Gundula-Gwenn.Hiller@arbeitsagentur.de