Sie befinden sich hier:  Aktuelles

Kooperationsvereinbarung mit polnischer Universität

Die Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (HdBA) baut ihre internationalen Beziehungen weiter aus. Am 7. und 8. Februar 2011 besuchten der Rektor der Jan Dlugosz University in Czestochowa/Polen, Prof. Dr. JDU Zygmunt Bak, zusammen mit dem Leiter des akademischen Auslandsamtes, Herrn Mirosław Skowronski, die Hochschule der BA in Mannheim-Neuostheim.

Der komm. Rektor der HdBA, Prof. Dr. Gerd Bender, hob bei seiner Begrüßung die besondere Expertise der HdBA in den Bereichen beschäftigungsbezogene Beratung und Arbeitsmarktmanagement hervor. Die Hochschule adressiere damit Problemfelder, die in allen EU-Ländern hohe Priorität haben. Er erinnert zudem an die schon langandauernden Beziehungen der Hochschule in Czestochowa und der Vorgängerinstitution der HdBA; die neue Hochschule sei entschlossen, diese Beziehungen zu den polnischen Partnern weiter auszubauen.

 Die polnischen Gäste zeigten sich sehr angetan von der freundschaftlichen Atmosphäre und den guten Arbeitsbedingungen in Mannheim. Besonders interessiert zeigten sie sich an einer Kooperation bei der Entwicklung eines geplanten neuen Studiengangs, der Forschung und dem Austausch von Lehrenden und Studierenden. Dies sind denn auch Schwerpunkte, die in einem Abkommen über wissenschaftliche und didaktische Zusammenarbeit genannt werden, das die beiden Hochschulleiter im Rahmen einer kleinen Feierstunde unterzeichnet haben.

Unterzeichnet wurde zudem eine bilaterale Vereinbarung, die die Zusammenarbeit der beiden Hochschulen im Rahmen des von der Europäischen Union finanzierten Erasmus- Programms besiegelt. Als einen ersten konkreten Schritt zur Förderung des Austauschs haben die polnischen Partner zugesagt, dass die Fakultät für Kunst und Design der Jan Dlugosch Universität eine Ausstellung zu Geschichte und Gegenwart der Hochschule in ihrer Region zusammenstellen wird, die noch in diesem Jahr in der Räumen der Bibliothek der HdBA zu sehen sein wird.