Sie befinden sich hier:  Aktuelles

Vortrag von Professor Schmitz in der Reihe „HdBA trifft …“

Am 03.11.2021 hielt Prof. Dr. Markus Schmitz, CIO der Bundesagentur für Arbeit (BA), einen Online-Vortrag zum aktuellen Thema „Digitalisierung und IT-Strategie“ in der BA.

Dr. Markus Schmitz

Über 450 Studierende sowie Kolleginnen und Kollegen der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (HdBA) verfolgten den Vortrag über MS Teams. Prof. Dr.  Schmitz ordnete das Thema der Digitalisierung im Hinblick auf Zielgruppen, Bedarfe und Begrenzungen ein, erläuterte Hintergründe und wies auf Erreichtes und kommende Herausforderungen hin. Moderiert wurde die Veranstaltung vom Rektor der HdBA, Prof. Dr. Frey. 

 

Die komplexe Gemengelage, innerhalb derern sich die IT-Infrastruktur bewegt, lässt sich als ein Oszillieren zwischen den täglich wachsenden technischen Möglichkeiten auf dem internationalen Markt, den Wünschen / Erwartungen der Kundinnen & Kunden und den gesetzlichen Begrenzungen beschreiben. Aktuell basieren die meisten IT-Angebote auf US-amerikanischen Softwarelösungen, welche zunehmend Cloud-basiert sind. Die Cloud-Lösungen sind dabei jedoch nur schwer vereinbar mit den deutschen und europäischen Sicherheitsanforderungen, vor allem in den Bereichen Datenschutz und Cybersecurity, die für die Bundesagentur für Arbeit zu beachten sind. Sofort kam es zu einer regen Diskussion rund um verschiedene rechtliche Rahmenbedingungen, wie OZG (Onlinezugangsgesetz) und Registermodernisierungsgesetz,  IT-Lösungen der Bundesagentur für Arbeit und mögliche Verbesserungsideen.

Im weiteren Verlauf demonstrierte ein weiterer Kollege aus der Zentrale der BA, Herr Baufeld, die heute schon eingesetzte Kundenkommunikation über Chat-Bots sowie die Möglichkeiten der bereits eingesetzten Kunden-App „BA-mobil“ der Bundesagentur für Arbeit. Beide Softwareanwendungen werden laufend weiterentwickelt und ihr Leistungsspektrum erweitert. 

 

Den Abschluss bildete ein Ausblick auf ein im Aufbau befindliches DigiLAB an den beiden Campus der HdBA zur stärkeren Beteiligung von Studierenden bei digitalen Anwendungsmöglichkeiten im Kontext der BA.