Sie befinden sich hier:  Aktuelles

Virtuelle Exkursion zum Thema Teilhabe am Arbeitsleben

Studierende der HdBA erkunden das SRH Berufsbildungswerk Neckargemünd.

Gemeinsam mit Frau Prof. Silvia Keller, Hochschule Bundesagentur für Arbeit (HdBA), begaben sich am 26. November 2020 mehr als 20 Studierende des Seminars „Inklusion und Teilhabe am Arbeitsleben auf einen virtuellen Rundgang durch das SRH Berufsbildungswerk in Neckargemünd.

Die „Persona“ Paul S, stellvertretend für die Kundenzielgruppe, führte die Studierendengruppe virtuell durch das Angebot und durch die Räumlichkeiten der Bildungseinrichtung. Dabei wurde deutlich, wie sich die psychische Behinderung von Paul auf eine berufsvorbereitende Maßnahme und spätere Ausbildung auswirkt.
So schilderten die Mitarbeitenden des Bereichs Medizin/Therapie, welche Möglichkeiten und Angebote der Teilnehmende hat, um Krisen bewältigen und sich stabilisieren zu können. Unter anderem kommt hier die E-Mental-Health-Plattform MindDistrict zum Einsatz.

Die Studierenden und ihre Professorin durchliefen virtuell mit Paul dessen berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme. Dabei warfen die Besucher auch einen Blick in die Ausbildungsbereiche und besuchten zudem Außenstandorte, wie den TechnologieCampus sowie eine der Außenwohngruppen.
Schließlich stellte Jannik S., Auszubildender zum Kaufmann für Marketingkommunikation, den Wohnbereich vor. Er berichtete unter anderem von seinem Alltag und seiner Wohnsituation, wie er damit zurechtkommt und in welchen Situationen er Unterstützung in Anspruch nimmt. Die Auszubildenden sollen selbstverantwortlich sein und aktiv an ihrem Rehaprozess teilhaben - so die Grundhaltung im Berufsbildungswerk Neckargemünd.

Im Anschluss an die Tour ergriffen die Studierenden die Chance und stellten offene Fragen an das Plenum. „Durch das Engagement der SRH Gruppe ist es mithilfe der virtuellen Exkursion gelungen, dass unsere HdBA-Studierenden trotz der Kontakteinschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie einen sehr guten Eindruck in den Praxisalltag eines REHA-Leistungsanbieter erlangen konnten“ so Frau Prof. Silvia Keller, die ihren besonderen Dank am Ende der Veranstaltung aussprach - Reha lohnt sich!

Der virtuelle Rundgang besteht aus über 100 mit einander verknüpften 360° Bildern. Dieser bildet verschiedene Bereiche des Berufsbildungswerks, angefangen vom Sportplatz, über die Schul- und Ausbildungsräumlichkeiten, hin zu Wohn- und Freizeitbereichen ab. Die einzelnen 360° Bilder sind wirklichkeitsgetreu miteinander verknüpft, sodass der Nutzer den Eindruck einer tatsächlichen „vor Ort Begehung“ des Berufsbildungswerks erhält.

Der online Rundgang kann auf der Website des SRH Berufsbildungswerks Neckargemünd auch komplett eigenständig „abgelaufen“ werden:

https://www.bbw-neckargemuend.de/ueber-uns/online-rundgaenge/virtueller-rundgang/