Sie befinden sich hier:  Aktuelles

Neue Mitglieder im Beirat der HdBA

Beirat der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (HdBA) kommt erstmals in neuer Zusammensetzung zusammen.

Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens fand die Sitzung am 10. November 2020 per Videokonferenz statt. Die Beiratssitzung wurde in drei Termine zu je drei Stunden geteilt. Die weiteren Termine finden am 15. Dezember 2020 und am 11. Januar 2021 statt.


Der Beirat berät die HdBA in wichtigen strategischen Fragen, insbesondere um die Profilbildung und Wettbewerbsfähigkeit der Hochschule zu erhöhen. Der Beirat besteht aus neun Mitgliedern, darunter Vertreterinnen und Vertreter der Wissenschaft, des Verwaltungsrates der Bundesagentur für Arbeit (BA) und der Zentrale der BA. Zusätzlich nehmen zwei assoziierte Mitglieder aus der Berufspraxis an den Sitzungen teil. Die Bestellung erfolgt durch den Vorstand der BA für einen Zeitraum von drei Jahren.


Neu bestellt wurden als Vertreterinnen und Vertreter der Wissenschaft Prof. Dr. Andrea Römmele (Hertie School of Governance, Berlin) und Prof. Dr. Hans-Werner Huneke (Pädagogische Hochschule Heidelberg). Wiederbestellt aus der Wissenschaft wurden Prof. Dr. Wolf Rainer Wendt (Duale Hochschule Baden-Württemberg) und Prof. Dr. Ulrich Walwei (Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung). Aus dem Verwaltungsrat der BA kam Dr. Anna Robra (Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände) neu hinzu, Johannes Jakob (DGB Bundesvorstand) und Stefan Hahn (Deutscher Städtetag) wurden wiederbestellt. Aus der Zentrale der BA wurden Robert Buhse (Hauptpersonalrat der BA) und Dr. Renata Häublein (Zentrale der BA) neu bestellt. Als assoziierte Mitglieder aus der Berufspraxis wurden Dr. Susanne Koch (Agentur für Arbeit Stuttgart) und Dr. Michelle Flohr (Jobcenter Ulm) benannt.
In der auf drei Termine aufgeteilten Sitzung tauschen sich die Mitglieder des Beirats mit der Hochschulleitung über die strategische Entwicklung der Hochschule in Lehre, Forschung und Weiterbildung aus. Aktuell stehen dabei die kommende Programmakkreditierung der Bachelorstudiengänge und die Weiterentwicklung der wissenschaftlichen Weiterbildung im Fokus.


 „Der Beirat der HdBA ist in seiner neuen Besetzung kompetent aufgestellt,“ so Prof. Dr. Andreas Frey, Rektor der HdBA. „Ich freue mich sehr auf die weitere Zusammenarbeit insbesondere mit den neubestellten Mitgliedern. Sie werden der HdBA mit ihrer Expertise, ihrer Sicht von außen und mit ihrer Erfahrung beratend zur Seite stehen und die Arbeit des Beirats bereichern.“