Sie befinden sich hier:  Aktuelles

Ausstellung zur Geschichte der Arbeitsagenturen

Wanderausstellung "Von der Stempelbude zur modernen Dienstleistungsbehörde

 

- Die Geschichte der deutschen Arbeitsverwaltung" bis 24. Mai 2012 an der HdBA in Mannheim

Die 2010 eröffnete Wanderschau der Bundesagentur für Arbeit spannt einen weiten Bogen: Von der Entstehung erster gemeinnütziger Stellenvermittlungen im 19. Jahrhundert bis zu den jüngsten Reformen im Zuge der "Gesetze für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt" ("Hartz-Gesetze").

 

Die Ausstellung in Mannheim umfasst elf Tafeln mit erklärenden Texten und 65 Abbildungen. In Mannheim werden zudem einige Originale aus der "Sammlung (Dokumentation) der BA zur Entwicklung der Arbeitsverwaltung in Deutschland" (SEAD-BA) zu sehen sein. Die von der Hochschule der BA geführte Sammlung feiert am 31. März 2012 ihr 25-jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass wird die Hochschule im Frühjahr 2012 auch einen Band mit Biografien zu elf Frauen und Männern herausgeben, die maßgeblichen Anteil an Aufbau und Entwicklung der deutschen Arbeitsverwaltung hatten.

 

Die Ausstellung im 1. Obergeschoss der Hochschule am Campus Mannheim, Seckenheimer Landstraße 16, ist zu folgenden Zeiten geöffnet: Montag 9-17 Uhr, Dienstag bis Donnerstag 8-17 Uhr, Freitag 8-13 Uhr. Besuchern der Ausstellung stehen kostenfreie Parkplätze zur Verfügung. Der Zugang zur Ausstellung ist behindertengerecht. Die Mensa der Hochschule steht allen Besuchern offen.

 

Kontakt:

Hochschule der Bundesagentur für Arbeit, Seckenheimer Landstraße 16, 68163 Mannheim, Telefon 0621.4209-153,

 

E-Mail:

Hochschule-Mannheim.Bibliothek@arbeitsagentur.de

SEAD-BA im Internet: http://www.hdba.de> Hochschule > Zentrale Einrichtungen > Bibliothek > SEAD-BA