Sie befinden sich hier:  Aktuelles

Aufbau der gesamtdeutschen Arbeitsverwaltung

Wie war das, als Kolleginnen und Kollegen aus den alten Bundesländern in die ehemalige DDR gingen, um dort Anfang der 90er Jahre beim Aufbau der Arbeitsämter mitzuhelfen? Erfahrungsberichte dieser "Konsulenten", "Trainer" und "Einarbeiter" sowie Bilder und weitere Unterlagen können seit kurzem am Campus Mannheim der HdBA eingesehen werden.

Am Campus Mannheim gibt es einen neuen Bestand in der SEAD, der Sammlung zur Entwicklung der Arbeitsverwaltung in Deutschland. Zahlreiche Unterlagen, die grundlegende Entscheidungen dokumentieren, Erfahrungsberichte der entsandten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Aufnahmen von provisorischen Unterkünften der Arbeitsämter liegen dort zur Einsichtnahme bereit.


Nicht zuletzt dem außerordentlichen Einsatz der Kolleginnen und Kollegen war es zu verdanken, dass die BA in den Ostbundesländern schon in kürzester Zeit die gesamte Palette ihrer Dienstleistungen erbringen konnte.

  

Die HdBA hat den Auftrag, Druckschriften, Bilder, Arbeits- und Werbemittel etc. aus weit über hundert Jahren Arbeitsverwaltungsgeschichte der Wissenschaft und interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Damit ist sie diesem Ziel wieder ein Stück nähergekommen.

 

Aktuell ist ein Aufsatz über die am Campus Mannheim beheimatete SEAD -Historische Sammlung der BA erschienen.

Er kann als PDF-Dokument auf der Homepage von Archiv und Wirtschaft, dem Organ der Vereinigung Deutscher Wirtschaftsarchivare unter folgendem Link heruntergeladen werden:  


http://www.wirtschaftsarchive.de/veroeffentlichungen/zeitschrift/Archiv-Wirtschaft-2-2014

  
Gedruckte Exemplare können in der Bibliothek am Campus Mannheim und in Kürze auch am Campus Schwerin eingesehen werden.

 


Kontakt:
Hochschule der Bundesagentur für Arbeit
Seckenheimer Landstr. 16
68163 Mannheim
Bibliothek
Telefon: +49 (0)621 4209-294
E-Mail: Hochschule.Bibliothek(at)arbeitsagentur(dot)de