Sie befinden sich hier:  Aktuelles

Professor Dr. Bernd-Joachim Ertelt erhält Auszeichnung für seine wissenschaftliche Tätigkeit

Fachkonferenz zur "Berufsberatung im Dritten Alter" vom 08. bis 09. Mai 2014 an der Jan Długosz Universität (AJD) in Czestochowa, Polen zum 25-jährigen Jubiläum der Professur von Bernd-Joachim Ertelt an der AJD

An der Jan Długosz Universität in Częstochowa wurde im Rahmen einer internationalen Fachkonferenz die 25-jährige wissenschaftliche Tätigkeit von Professor Dr. Bernd-Joachim Ertelt gefeiert.

Die Dekanin der pädagogischen Fakultät, Professorin Grażyna Rygał, hat insbesondere seine akademische Lehre im Bereich Berufsberatung sowie seine Verdienste um die langjährige Projekt-Kooperation der AJD mit der Hochschule der BA gewürdigt.

Neben dieser Auszeichnung erhielt Professor Dr. Bernd-Joachim Ertelt die Ehrenauszeichnung der Stadt Częstochowa, überreicht durch den Vizepräsidenten, Herrn Jarosław Marszałek. In Rahmen dieser Ehrung würdigte auch die Direktorin der Universität des Dritten Alters der AJD, Dr. Joanna Górna, sein großes Engagement auch in diesem Bereich und verlieh ihm den Status als Ehrenstudent.

„Mit große Freude nehme ich diese Auszeichnung entgegen,“ so Prof. Dr. Bernd-Joachim Ertelt, „ich betrachte sie als Motivation, die Forschungsarbeiten im Bereich der beruflichen Beratung Älterer in bewährter Kooperation von AJD und HdBA - möglichst im Rahmen eines europäischen Projekts - weiterzuführen“.

 

Honorarprofessor Heinrich Alt, Vorstandsmitglied der BA, eröffnet den fachlichen Teil der internationalen Konferenz mit dem Thema "Gesellschaftliche Verantwortung und arbeitsmarktliche Notwendigkeit der Beschäftigung Älterer". Daran schlossen sich Fachvorträge des Rektors der HdBA, Prof. Dr. Andreas Frey, und des Prorektors, Prof. Dr. Michael Scharpf, an und brachten damit die lebendige wissenschaftliche Partnerschaft mit der polnischen Universität zum Ausdruck.

 

Ausgewiesene Wissenschaftler/innen aus Polen, Deutschland, Ungarn und der Slowakei zeigten den Forschungsstand und die weitere Entwicklung in der beruflichen Beratung im Dritten Alter in ihren jeweiligen Ländern auf. Gemeinsamer Hintergrund bildeten der demografische Wandel und die Bevölkerungsprognosen bis 2040, die einen steigenden Anteil älterer Menschen aufweisen.

Im Zuge des aktiven Alterns darf die Berufsrolle nicht ausgespart werden. Zu denken gibt, dass trotz dieser Prognosen bisher keine auf diese Zielgruppe zugeschnittenen Beratungsansätze entwickelt wurden. Hier knüpft ein empirisch ausgerichtetes Forschungsprojekt an, das derzeit die Hochschule der BA und die AJD unter Einbeziehung von Studierenden gemeinsam durchführen.

 

Während der Fachkonferenz wurde auch eine internationale Festschrift mit einem Grußwort des Rektors der AJD, Prof. Dr. Zygmunt Bak, für Professor Dr. Bernd-Joachim Ertelt vorgestellt, in der bereits wichtige Konzepte zu einer künftigen Beratungskonzeption für Ältere aufscheinen.