Sie befinden sich hier:  Aktuelles

Tagung zur Teilhabe am Arbeitsleben

Wissenschaft und Praxis profitieren von Austausch

Am 30. und 31. März 2016 begrüßte die Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (HdBA) am Campus Mannheim 20 Beraterinnen und Berater aus dem Bereich Reha/SB der Agenturen für Arbeit in Baden-Württemberg zu einer gemeinsamen Weiterbildungsveranstaltung. Die Tagung beinhaltete ein umfangreiches Programm rund um das Thema Teilhabe am Arbeitsleben.


Am ersten Tag referierte zunächst Birgit Christopheri M. A. über das Thema Burnout und ermunterte dabei die Teilnehmenden zur Selbstreflexion und Prävention. Der restliche Nachmittag war anspruchsvollen sozialrechtlichen Fragestellungen gewidmet. Unter der Moderation von Prof. Alexandra Reidel erläuterten Prof. Yasemin Körtek und Markus Isele die rechtlichen Grundlagen, die die Teilhabe von Menschen mit Behinderung betreffen. Hierbei behandelten sie u.a. Urteile der Sozialgerichte, in denen insbesondere Fragen der Zuständigkeitsabgrenzung zwischen der Arbeitsförderung und der Jugendhilfe im Leistungsspektrum der "Hilfen zur Erziehung" im Vordergrund standen. Die "Hilfen zur Erziehung" umfassen in bestimmten Sachverhaltskonstellationen auch Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben.


Referenten am zweiten Tag waren zunächst Achim Herr und Frank Schäfer, die neuen Geschäftsführer des Beschäftigungszentrums Karlsruhe. Diskutiert wurde unter anderem über das Zusammenspiel von benachteiligten und nicht benachteiligten Beschäftigten, zur Frage des Schutzes vor Selbstausbeutung beim Management von Integrationsbetrieben sowie über die Einschätzung der Referenten zur Ausweitung des Integrationsbetrieb-Konzeptes auch auf Langzeiterwerbslose.


In einem weiteren Vortrag referierte Prof. Gerald Sailmann über Berufsbilder und Ausbildungsmöglichkeiten für Menschen mit (Lern)Behinderung.


Die Tagung bot den Teilnehmenden auch die Möglichkeit, sich über aktuelle und künftige Herausforderungen ihres Aufgabenfeldes auszutauschen, u. a. über die Arbeit mit minderjährigen Flüchtlingen mit Behinderung. Die neue Bereichsleiterin in der RD Baden-Württemberg, Angelika Kvaic, nutzte die Gelegenheit, sich den Reha/SB-Beraterinnen und -Beratern vorzustellen und ihren fachlichen Input einzubringen.


Insgesamt zeigte sich, dass die Tagung zur Teilhabe am Arbeitsleben sowohl den Beraterinnen und Beratern wie auch den beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern vielfältige Lerngelegenheiten bot. "Wir stellen uns dem Thema Teilhabe, sehen uns jedoch auch als lernende Organisation. Von Veranstaltungen wie heute können alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer enorm profitieren", so Prof. Dr. Michael Scharpf, Prorektor der HdBA.


Im Jahr 2017 soll eine solche Veranstaltung erneut stattfinden.