Sie befinden sich hier:  Aktuelles

Projekt Academia+

Transnationales Partnertreffen in Portugal

Das zweite Partnertreffen des EU-Projektes Academia+, das im Oktober am SPI (Sociedade Portuguesa de Inovação) in Porto stattgefunden hat, bot den Projektmitgliedern die Möglichkeit, sich gemeinsam über den aktuellen Stand der Arbeiten zu informieren und einen Überblick zu erhalten über die bisher von jedem der Partner entwickelten Aufgaben (Intellectual Outputs (IO1-IO5).

 

Das EU-Projekt Academia+ konzentriert sich auf die Entwicklung von Ausbildungsprogrammen zur Bewältigung der aktuellen zentralen Herausforderungen auf dem Arbeitsmarkt und in der Beratung. Dabei unterstützt und festigt das Projekt den Austausch und die transnationale Ausbildung von Beratern in Europa. Die Projektleitung liegt bei der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (HdBA). 
 
Im Fokus des Treffens stand die zukünftige Entwicklung des Projektes sowie die Planung und Durchführung der anstehenden Arbeiten, u. a. das nächste Academia-Network-Meeting, das in diesem Jahr vom 10.-11. Dezember in Mannheim am Campus der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (HdBA) stattfindet.
Darüber hinaus wurde das in der Zeit vom 25. bis zum 29. Mai 2020 am Campus Schwerin geplante Pilot- Trainingsaustauschprogramm für Beraterinnen und Berater vorbereitet und inhaltlich konzipiert.
 
Im weiteren Verlauf diskutierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die Ausrichtung der Kommunikations- und Projektmarketingstrategie der Partner, die Inhalte der Projektwebseite sowie die einzelnen Projektteilergebnisse (Didaktischer Rahmen, Kurseinheiten der IOs.).
 
 
 
Weitere Informationen zum Projekt Academia+ unter:
academiaplus.eu
www.hdba.de/forschung/drittmittelprojekte/academia/