Sie befinden sich hier:  Aktuelles

Fachtagung „InCounselling50+“ an der HdBA

Laut Experten Übergangsberatung, Gesundheitsmanagement und Wissensmanagement wichtigste Themen

Wie kann die Teilnahme von älteren Personen am Arbeitsleben und am gesellschaftlichen Leben durch Beratungsangebote sinnvoll unterstützt werden? Mit welchen Herausforderungen müssen sich die Betriebe sowie Arbeitsmarkt- und Beratungsdienstleister bei der Beratung der Zielgruppe 50+ – insbesondere in der letzten Erwerbsphase sowie beim Übergang in den Ruhestand – auseinandersetzen? Welche Anforderungen werden an die Qualifizierung von HR-Fachkräften und Beratungsfachkräften gestellt, um diesen Personenkreis professionell zu unterstützen?

 

Bei der Fachtagung „InCounselling50+“ am 26. April 2019 an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (HdBA) am Campus Mannheim konnten diese und weitere Fragen aus der Perspektive von Wissenschaft, Politik und Beratungspraxis in Vorträgen und in einer regen Podiumsdiskussion eingehend erörtert werden. Die Diskussionsteilnehmenden haben dabei für die Zielgruppe 50+ die Themen Übergangsberatung, Gesundheitsmanagement und Wissensmanagement besonders hervorgehoben. Vorgestellt wurden auch die Ergebnisse des von der EU geförderten Forschungsprojektes „InCounselling50+“. Gemeinsam mit sechs Partnerinstitutionen im europäischen In- und Ausland aus dem Hochschulbereich und der Wirtschaft hat die HdBA ein Trainingsprogramm samt Online-Kurs für HR-Fachkräfte und Beratungsfachkräfte entwickelt und erfolgreich pilotiert.

 

Am Nachmittag fanden zudem zwei Foren statt: „Aktuelle Fragestellungen aus der Praxis des Personalwesens“ sowie „Beratungsansätze für 50+“. Die Foren dienten dem vertieften fachlichen Austausch sowie der Netzwerkbildung zwischen Wissenschaft und Praxis.

 

Unterstützt wurde die HdBA von dem deutschen Partner MHZ Hachtel GmbH & Co.KG sowie vom Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft e.V.

 

Weitere Informationen auf unserer Homepage www.in50plus.com.