Sie befinden sich hier:  Aktuelles

Prof. Dr. Andreas Frey als Rektor der HdBA wiedergewählt

Prof. Dr. Andreas Frey leitet auch in den kommenden fünf Jahren die Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (HdBA). Er trat am 1. März 2017 seine zweite Amtszeit als Rektor an. Der Senat wählte ihn einstimmig für eine weitere Periode in das Amt. Die Bestellung erfolgte durch den Vorstand der Bundesagentur für Arbeit (BA).

Im Rahmen seiner Verabschiedungsfeier in der Berliner Friedrichstadtkirche ließ es sich der ehemalige Vorstandsvorsitzende der BA Frank-J. Weise nicht nehmen, Prof. Dr. Andreas Frey persönlich für dessen erfolgreiche Arbeit zu gratulieren und wünschte ihm viel Erfolg für seine weitere Amtszeit.

 

„Ich freue mich sehr, dass der Senat der HdBA und der Vorstand der BA mir erneut ihr Vertrauen ausgesprochen haben“, so Prof. Frey. „Es bestärkt mich, den für die Hochschule eingeschlagenen Weg inhaltlich und unter Beteiligung möglichst vieler Interessensgruppen weiterzuverfolgen.“

 

Prof. Frey hat sich das Ziel gesetzt, die noch junge Hochschule nach ihrer Aufbauphase in allen Hochschulbereichen auf die Stufe der Exzellenz zu heben. Dafür hat er für Studium und Lehre, wissenschaftliche Weiterbildung und angewandte Forschung diverse Pläne.
So möchte er beispielsweise die Studienangebote stetig weiterentwickeln und ausbauen, neue Lehr-Lern-Formate integrieren und den internen Transfer von Forschungsergebnissen in die Lehre verstärkt gewährleisten. Auch der Aufbau dezentraler Einrichtungen zur Weiterentwicklung der Hochschulstruktur steht auf der Agenda.

 

„Die letzten fünf Jahre waren aufregend und anstrengend. Doch wenn ich mir die Leistung der Hochschule anschaue und reflektiere, was wir alles erreicht haben, erfüllt es mich mit Stolz, ihr als Rektor vorzustehen. Ich nehme die weitere Herausforderung gerne an.“, so Prof. Frey.

 
Der Südpfälzer ist Erziehungswissenschaftler und kam 2008 als Professor für Pädagogik an die Hochschule. Er promovierte an der Universität Koblenz-Landau zum Dr. phil und habilitierte sich in „Allgemeine Erziehungswissenschaften unter besonderer Berücksichtigung der empirischen Bildungsforschung“. Sein Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich der Kompetenz- und Eignungsdiagnostik und der Prävention von Studien- und Ausbildungsabbrüchen. Seit 2012 hat er das Amt des Rektors an der HdBA inne.