Sie befinden sich hier:  Aktuelles

3. Schweriner Nacht des Wissens

Die HdBA am Campus Schwerin öffnete am 14. Oktober 2017 ihre Pforten und stellte sich der Öffentlichkeit vor.

19 Hochschulen, Forschungsinstitute, Unternehmen, Bibliotheken, Wissenschaftszentren oder Medieneinrichtungen in Schwerin öffneten in der 3. Schweriner Nacht des Wissens ihre sonst für die Öffentlichkeit meist verschlossenen Türen und machten Wissenschaft erlebbar.

 

Mit mehr als 100 wissenschaftlichen Projekten, Ausstellungen, spannenden Vorträgen und Diskussionen, Führungen, fesselnde Experimente und Mitmach-Aktionen wurde zahlreichen Besuchern eine nächtliche Entdeckungsreise durch die Wissenschaftsstadt geboten.

 

Die Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (HdBA) beteiligte sich wieder mit interessanten Vorträgen und Führungen durch das Hochschulgebäude.
Der Erste Prorektor der HdBA, Prof. Dr. Christian Gade, und Torsten Schubert stellten Studienangebote und aktuelle Forschungs- und Entwicklungsprojekte vor und führten die Teilnehmerinnen und Teilnehmern auf einen „Streifzug“ durch die Hochschule.

„Wo bleibt der Mensch?“ lautete der Titel des Vortrags von Prof. Dr. Tino Schuppan, der über die Entwicklung der Digitalisierung im öffentlichen Dienst referierte und dabei die besonderen Herausforderungen an Mensch und Technik hervorhob.

 

Weitere Informationen zur Nacht des Wissens unter: www.nachtdeswissens-schwerin.de