Sie befinden sich hier:  Aktuelles

Erasmus+ Projekt AMICO: Multiplier-Event zu IT-Mobilität

Vorstellung aktueller Trends zur Förderung der Mobilität von IT Fachkräften innerhalb der EU

Am 09.06.2018 fand das zweite Informationsevent des Erasmus+ Projektes AMICO statt. Zur Förderung der Mobilität innerhalb der EU, insbesondere von IT Fachkräften, wurden Vorträge zu aktuellen Trends und Herausforderungen vorgetragen. Darüber hinaus gab es einen regen Austausch zwischen ArbeitgeberInnen und ArbeitnehmerInnen.

 

Das zweite Multiplier-Event des Erasmus+ Projektes AMICO (A new Alliance for Mobility InComing and Outgoing) fand in diesem Jahr in Schleiden (Nordrhein-Westfalen) statt. Es wurde organisiert von der Gesellschaft für angewandte Personalforschung mbH (gap mbH). Das deutsche Unternehmen unterstützt AMICO als Praxispartner bei der Verbesserung der Arbeitskräftemobilität hauptsächlich im IT-Sektor.

Zum Multiplier-Event waren potentielle mobile und interessierte ArbeitnehmerInnen sowie VertreterInnen und Führungskräfte von Arbeitgeberseite eingeladen.

Lena Holder, Projektverantwortliche der HdBA, repräsentierte die Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (HdBA) als deutsche Hochschulepartnerin auf dem Event. Zusammen mit Claudia Falter, Gründerin und Geschäftsführerin von gap mbH, wurden die bisherigen Projektergebnisse vorgestellt. Die Vorträge gaben einen Ausblick auf zukünftige Trends und Herausforderungen der Arbeitskräftemobilität und welchen Beitrag AMICO zur Mobilitätsförderung leistet.

Die Ergebnisse umfassen unter anderem das Training für zukünftige Job Mobility Counsellors, eine Konzeptionierung für Mobility Welcome Services, welche maßgeblich zur Etablierung einer positiven Willkommenskultur beitragen können sowie ein zweiteiliges Instrument zur Verbesserung des Arbeitkräftematchings. Das Instrumentarium untersucht Anforderungen von vakanten Stellen sowie Bedarfe und Qualifikationen von potentiellen ArbeitnehmerInnen.

 
Weiterer Bestandteil des Events waren Speed Meetings, die den Austausch zwischen mobilen Arbeitskräften und anwesenden ArbeitgebervertreternInnen anregten. Die kurzen Meetings dienten dem Vernetzen von ArbeitgeberInnen und ArbeitnehmerInnen. Damit hat das Multiplier-Event geschafft dem Projektziel, Arbeitsangebot und -nachfrage zusammen zu bringen und besser aufeinander abzustimmen, einen Schritt näher zu kommen.

 
Dem Projektziel, Angebot und die Nachfrage von Arbeit im IT Bereich zusammen zu führen und besser aufeinander abzustimmen, konnte somit erfolgreich Rechnung getragen werden.
Im Rahmen des Multiplier-Events wurde zudem ein Interview mit Claudia Falter und Lena Holder geführt. Sie finden dieses auf dem Youtube Kanal von gap mbH: https://www.youtube.com/watch?v=3amyTapVF98.

 

Falls Sie mehr über die Aktivitäten von AMICO erfahren möchten, werfen Sie einen Blick auf die Projekt-Homepage: http://www.amicomobility.eu/
Gerne können Sie sich bei Fragen auch direkt an das Projektpostfach (Hochschule.Amico(at)arbeitsagentur(dot)de) wenden.